Aktuelle Ausgabe

 

Dr. med. Mabuse Nr. 222 (4/2016) ist neu erschienen!

Hinweis zum Download:

 
 
Falls die Umlaute nicht korrekt angezeigt werden, laden Sie die PDF-Dateien bitte herunter und öffnen Sie diese danach erneut.

 
 

In der aktuellen Ausgabe

 
 

Gesundheitsberufler haben in ganz unterschiedlichen Kontexten mit psychosomatischen Erkrankungen zu tun. In der Hausarztpraxis geht es darum, mithilfe einer einfühlsamen und unterstützenden Kommunikation auf Menschen mit unklaren Körperbeschwerden einzugehen. Constanze Hausteiner-Wiehle zeigt, warum dies nicht nur PatientInnen hilft, sondern auch aufseiten der ÄrztInnen zu einer höheren Zufriedenheit beiträgt. Dass es entscheidend ist, psychosomatischen Erkrankungen mit einer gründlichen Diagnostik zu begegnen und die Schwere der Störungen nicht zu unterschätzen, erklärt Gereon Heuft.
Sven Eisenreich stellt den Ansatz der Integrier­ten Medizin nach Thure von Uexküll vor und zeigt, wieso es so wichtig ist, den ganzen Menschen und nicht nur eine Einzeldiagnose zu behandeln. Schließlich macht Wolf Lütje deutlich, dass auch Zeiten der Freude, wie Schwangerschaft und Geburt, nicht frei von Ereignissen sind, in denen sich das seelische Empfinden auf den Körper auswirkt.
Welche Bemühungen es in der Aus- und Fortbildung im Bereich von Psychotherapie und Psychosomatik gibt, zeigt ein Bericht über die deutsch-chinesische Zusammenarbeit am Shanghai Mental Health Center.

Im Schwerpunkt:

• Psychosomatische Medizin heute. Ein Überblick (Peter Henningsen)
• Kein Befund und trotzdem krank. Therapie von unklaren Körperbeschwerden in der Praxis (Constanze Hausteiner-Wiehle)
• Der ganze Mensch. Über die Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin
(Sven Eisenreich)
• Mehr als „nur Einbildung“. Die unterschätzte Schwere psychosomatischer Erkrankungen (Gereon Heuft)
• Elternschaft als Herausforderung. Handlungsfelder psychosomatischer Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Wolf Lütje)
• Erfahrungstransfer in einer Umbruchgesellschaft. Deutsch-chinesischer Austausch zu Psychotherapie und Psychosomatik (Alf Gerlach und Wolfgang Merkle)
• Psychosomatik: Bücher zum Weiterlesen

Zu aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen:

• Partei ergreifen! Plädoyer für eine Parteiische Patienten-Unterstützung (PPU) (Christoph Kranich)
• „Wir sind nicht die Anderen“. Bericht vom International Congress for Integrative Health and Medicine (Franca Liedhegener)
• Misstrauen in der Ärzteschaft. Debatte um Funktionärsgehälter, umstrittene Immobiliengeschäfte und die Gebührenordnung (Wolfgang Wagner)
• Das gesundheitspolitische Lexikon: Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) (Gerd Glaeske)
• „Die Altenpflege wird nicht abgeschafft.“. Ein Gespräch mit Marion Kleinfeller (Hanna Lucassen)
• Sterbefasten. Selbstbestimmter Tod durch den Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (Christiane zur Nieden)
• „Wehret den Anfängen!“ Menschen mit Behinderung oder Demenz sind keine „Versuchskaninchen“ (Gerd Glaeske)
• Gesundheit anderswo: Eine Epoche geht zu Ende. Über die Folgen der Ein-Kind-Politik in China (Helmut Forster)
• Korrumpiert Weiterbildung? Das neue Strafrecht fürs Gesundheitswesen besticht durch Unbestimmtheit (Oliver Tolmein)
• Besser reich und gesund als arm und krank (Karin Ceballos Betancur)

 
 

Dr. med. Mabuse als E-Paper lesen

 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.