Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland

 
Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland
Rainer Bobsin
Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland
Hannover 1967-1969
6,00 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland
Einbandart: Kartoniert /Broschiert
76 Seiten
Offizin- Verlag Hannover
2018
 
Bestellnr.: 34104
ISBN: 9783945447222
 
Inhaltsbeschreibung:
Anlässlich des zweifelhaften Jubiläums »20 Jahre Private Equity in der Gesundheitsversorgung in Deutschland« nimmt der Autor eine betont sachliche Bestandsaufnahme vor - gerade weil es zahlreiche Gründe gibt sich aufzuregen. Seit der Übernahme des Pflegeheimbetreibers Casa Reha 1998 durch die ECM Equity Capital Management GmbH wurden immer mehr Einrichtungen übernommen - verstärkt in den letzten drei bis vier Jahren mit einem vorläufigen Höhepunkt 2017. Dennoch erlangten nur einzelne Übernahmen lokal begrenzte Aufmerksamkeit. Selbst die Bildung eines Rehabilitationskonzerns durch den niederländischen Finanzinvestor Waterland Private Equity, der inzwischen etwa 10 Prozent aller Rehabetten in Deutschland besitzt, wurde außer von den betroffenen Beschäftigten und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di kaum zur Kenntnis genommen. Eine Auseinandersetzung über die Folgen für die Arbeitsbedingungen, die Behandlungsqualität oder Auswirkungen auf das gesamte Gesundheitswesen fand eher zaghaft statt oder erreichte nur eine kleine Öffentlichkeit. Außerhalb der Investmentbranche blieb das »Marktgeschehen« in seiner Gesamtheit bisher unbeobachtet. Deshalb versucht diese Publikation eine Bestandsaufnahme und möchte sowohl dazu auffordern, die zahlreichen offenen Fragen durch weitere Untersuchungen seriös zu beantworten, als auch eine Diskussion über gesundheitspolitische Schlussfolgerungen anstoßen. Neben einer Einordnung in den jeweiligen »Markt« übersetzt der Autor auch das Fondsmanager- Fachfachvokabular und beschreibt ihre Vorgehensweise. Für alle, die sich mit dem Thema Private Equity in der Gesundheitsversorgung auseinandersetzen wollen (oder müssen) eine hilfreiche Grundlage.
 
Anlässlich des zweifelhaften Jubiläums »20 Jahre Private Equity in der Gesundheitsversorgung in Deutschland« nimmt der Autor eine betont sachliche Bestandsaufnahme vor - gerade weil es zahlreiche Gründe gibt sich aufzuregen. Seit der Übernahme des Pflegeheimbetreibers Casa Reha 1998 durch die ECM Equity Capital Management GmbH wurden immer mehr Einrichtungen übernommen - verstärkt in den letzten drei bis vier Jahren mit einem vorläufigen Höhepunkt 2017. Dennoch erlangten nur einzelne Übernahmen lokal begrenzte Aufmerksamkeit. Selbst die Bildung eines Rehabilitationskonzerns durch den niederländischen Finanzinvestor Waterland Private Equity, der inzwischen etwa 10 Prozent aller Rehabetten in Deutschland besitzt, wurde außer von den betroffenen Beschäftigten und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di kaum zur Kenntnis genommen. Eine Auseinandersetzung über die Folgen für die Arbeitsbedingungen, die Behandlungsqualität oder Auswirkungen auf das gesamte Gesundheitswesen fand eher zaghaft statt oder erreichte nur eine kleine Öffentlichkeit. Außerhalb der Investmentbranche blieb das »Marktgeschehen« in seiner Gesamtheit bisher unbeobachtet. Deshalb versucht diese Publikation eine Bestandsaufnahme und möchte sowohl dazu auffordern, die zahlreichen offenen Fragen durch weitere Untersuchungen seriös zu beantworten, als auch eine Diskussion über gesundheitspolitische Schlussfolgerungen anstoßen. Neben einer Einordnung in den jeweiligen »Markt« übersetzt der Autor auch das Fondsmanager- Fachfachvokabular und beschreibt ihre Vorgehensweise. Für alle, die sich mit dem Thema Private Equity in der Gesundheitsversorgung auseinandersetzen wollen (oder müssen) eine hilfreiche Grundlage.
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.