Familienhebammen

 
Familienhebammen
Hrsg.: Eva Schneider
Familienhebammen
Die Betreuung von Familien mit Risikofaktoren
16,90 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Familienhebammen
154 Seiten
Reihe: Bücher für Hebammen
Auflage: 3
Mabuse
2008
 
Bestellnr.: 01153
ISBN: 9783935964531
 
Inhaltsbeschreibung:
Familienhebammen betreuen als Angestellte des Gesundheitsamtes Schwangere, Familien, Mütter und deren Kinder, die ansonsten von den Angeboten des öffentlichen Gesundheitsdienstes nicht erreicht würden. Sie leisten eine Arbeit zwischen Geburtshilfe und Sozialarbeit, werden jedoch auf diesen Einsatz kaum vorbereitet. Eva Schneider geht der Frage nach,welche Tätigkeiten Familienhebammen im Einzelnen verrichten, wie sie ihre Arbeit erleben und ob die rudimentäre Ausbildung für die Bewältigung dieser Aufgaben ausreicht. Es entstanden Interviews von beeindruckender Intensität, die im empirischen Teil des Buches in zahlreichen Auszügen dargestellt sind.

Rezensionen

»Lesenswert für alle, die sich für die Arbeit in Risikofamilien interessieren, und auch als Beispiel einer gelungenen qualitativen Forschung für den Hebammenbereich.« (Dt. Hebammenzeitschrift 3/2005)

»Eine lohnende Lektüre!« (Hebammenforum 9/2004)

»Der Verdienst dieser Arbeit liegt darin, erstmals Struktur, Anforderungen und Handlungsfeld der Familienhebammen sowie ihre Verortung im Gesundheitssystem systematisch untersucht zu haben.« (Die Hebamme 4/2004)

 
Mehr Bücher von Eva Schneider:
 
 
 
Familienhebammen betreuen als Angestellte des Gesundheitsamtes Schwangere, Familien, Mütter und deren Kinder, die ansonsten von den Angeboten des öffentlichen Gesundheitsdienstes nicht erreicht würden. Sie leisten eine Arbeit zwischen Geburtshilfe und Sozialarbeit, werden jedoch auf diesen Einsatz kaum vorbereitet. Eva Schneider geht der Frage nach,welche Tätigkeiten Familienhebammen im Einzelnen verrichten, wie sie ihre Arbeit erleben und ob die rudimentäre Ausbildung für die Bewältigung dieser Aufgaben ausreicht. Es entstanden Interviews von beeindruckender Intensität, die im empirischen Teil des Buches in zahlreichen Auszügen dargestellt sind.

Rezensionen

»Lesenswert für alle, die sich für die Arbeit in Risikofamilien interessieren, und auch als Beispiel einer gelungenen qualitativen Forschung für den Hebammenbereich.« (Dt. Hebammenzeitschrift 3/2005)

»Eine lohnende Lektüre!« (Hebammenforum 9/2004)

»Der Verdienst dieser Arbeit liegt darin, erstmals Struktur, Anforderungen und Handlungsfeld der Familienhebammen sowie ihre Verortung im Gesundheitssystem systematisch untersucht zu haben.« (Die Hebamme 4/2004)

 
Eva Schneider
Eva Schneider, geb. 1958, ist Diplom-Berufspädagogin (FH) und Hebamme. Sie wohnt und arbeitet freiberuflich in der Nähe von Köln.
 
 
»Lesenswert für alle, die sich für die Arbeit in Risikofamilien interessieren, und auch als Beispiel einer gelungenen qualitativen Forschung für den Hebammenbereich.« (Dt. Hebammenzeitschrift 3/2005)

»Eine lohnende Lektüre!« (Hebammenforum 9/2004)

»Der Verdienst dieser Arbeit liegt darin, erstmals Struktur, Anforderungen und Handlungsfeld der Familienhebammen sowie ihre Verortung im Gesundheitssystem systematisch untersucht zu haben.« (Die Hebamme 4/2004)

 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.