Hausärztemangel auf dem Land (E-BOOK/PDF)

 
Hausärztemangel auf dem Land (E-BOOK/PDF)
Hrsg.: Heike Ohlbrecht
Hrsg.: Astrid Seltrecht
Hrsg.: Markus Herrmann
Hausärztemangel auf dem Land (E-BOOK/PDF)
Einblicke in die ländliche Primärversorgung
19,99 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Hausärztemangel auf dem Land (E-BOOK/PDF)
Einbandart: E-Book
141 Seiten
Mabuse
2019
 
Bestellnr.: 202476
ISBN: 9783863214760
 
Inhaltsbeschreibung:
Landärztlichen Praxen fehlt es an Nachwuchs. Im ländlichen Raum wird es zunehmend schwieriger, eine gemeindenahe Primärversorgung sicherzustellen – mit negativen Folgen für PatientInnen, vor allem auch angesichts einer älter werdenden Bevölkerung.
In fünf qualitativen Projektforschungen gehen Studierende verschiedenen Fragen nach: Was gibt den Ausschlag dafür, wo sich junge Allgemeinärzte als Hausärzte niederlassen? Können Stipendien der Kassenärztlichen Vereinigung motivieren, die Praxis aufs Land zu verlegen? Welche Rolle spielt das DRK bei der ländlichen Gesundheitsversorgung? Mit welchen Problemen sind Hausärzte im ländlichen Raum konfrontiert und welche Entlastungsstrategien gibt es?
Die entstandenen Werkstattberichte reflektieren die Versorgungssituation und zeigen Herausforderungen der hausärztlichen Tätigkeit im ländlichen Raum an konkreten Beispielen auf.

Blätterbare Leseprobe:


 
Mehr Titel aus:
Mehr Bücher von Markus Herrmann:
 
Mehr Bücher von Heike Ohlbrecht:
 
Landärztlichen Praxen fehlt es an Nachwuchs. Im ländlichen Raum wird es zunehmend schwieriger, eine gemeindenahe Primärversorgung sicherzustellen – mit negativen Folgen für PatientInnen, vor allem auch angesichts einer älter werdenden Bevölkerung.
In fünf qualitativen Projektforschungen gehen Studierende verschiedenen Fragen nach: Was gibt den Ausschlag dafür, wo sich junge Allgemeinärzte als Hausärzte niederlassen? Können Stipendien der Kassenärztlichen Vereinigung motivieren, die Praxis aufs Land zu verlegen? Welche Rolle spielt das DRK bei der ländlichen Gesundheitsversorgung? Mit welchen Problemen sind Hausärzte im ländlichen Raum konfrontiert und welche Entlastungsstrategien gibt es?
Die entstandenen Werkstattberichte reflektieren die Versorgungssituation und zeigen Herausforderungen der hausärztlichen Tätigkeit im ländlichen Raum an konkreten Beispielen auf.

Blätterbare Leseprobe:


 
Markus Herrmann
Markus Herrmann, Dr. med., MPH, M. A., Studium der Humanmedizin, Soziologie und Gesundheitswissenschaften/Public Health, Facharzt für Allgemeinmedizin, Psychotherapeut und Psychoanalytiker, ist Professor für Allgemeinmedizin und Direktor des Institut für Allgemeinmedizin der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und tätig in eigener kassenärztlicher Praxis in Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen bei der ÄrztIn-PatientIn- Kommunikation, Professionsentwicklung, Leitlinienentwicklung, Versorgungsforschung in der Allgemeinmedizin und Medizinsoziologie, mit dem Schwerpunkt qualitativ empirischer Methoden. Als Gastwissenschaftler erhielt er international Einblick in verschiedene Systeme der Primärversorgung (Brasilien, Kanada, Australien, Neuseeland).

 
Heike Ohlbrecht
Heike Ohlbrecht, Dr. phil., Dipl.-Soz., Studium der Sozialwissenschaften und Graduiertenstudium qualitative Sozialforschung, ist Professorin für Allgemeine Soziologie/Mikrosoziologie an der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg. Sie ist Vorstandsmitglied des Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung und Leiterin des Promotionsstudiengangs für qualitative Bildungs- und Sozialforschung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Untersuchung des sozialen Wandels des Krankheitsspektrums in modernen Gesellschaften, die qualitative Gesundheitsforschung, der Wandel der Arbeitswelt und die Auswirkungen auf die Gesundheit sowie die Gesundheitssoziologie.

 
Astrid Seltrecht
Astrid Seltrecht, Dr. phil., Dipl. Päd., Studium der Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie, ist Professorin für Fachdidaktik Gesundheits- und Pflegewissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie verantwortet in der Lehre die Berufsschullehrerausbildung in den beruflichen Fachrichtungen Gesundheit und Pflege im Masterstudiengang und den Schwerpunkt „Professionalisierung von und Professionalität in personenbezogenen Domänen“ im Promotionsstudiengang „Berufsbildung & Personalentwicklung“. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der fachdidaktischen Schul- und Unterrichtsforschung, im Arbeits-, Gesundheits- und Unfallschutz sowie in der Laienpflege, insbesondere im ländlichen Raum.
 
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.