Keine Macht für Al Tsoy Ma

 
Keine Macht für Al Tsoy Ma
Thibaut Lambert
Sabine Henry
Keine Macht für Al Tsoy Ma
Ein Alzheimer-Comic
16,90 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Keine Macht für Al Tsoy Ma
56 Seiten
Mabuse
2013
 
Bestellnr.: 202110
ISBN: 9783863211103
 
Inhaltsbeschreibung:
Tom erlebt mit seinem Opa viele Weltraum-Abenteuer. Irgendwann fängt Opa an, sich merkwürdig zu benehmen: Er beschimpft Tom ohne ersichtlichen Grund und scheint sich in der eigenen Wohnung nicht mehr auszukennen. Toms Eltern sagen, dass Al Tsoy Ma daran schuld sei. Dieser Al Tsoy Ma muss ein ziemlicher Fiesling sein. Als Opa nicht länger zuhause leben kann, nimmt Tom all seinen Mut zusammen: Er will Opa aus den Fängen des Unholds befreien.
Mit viel Witz, Charme und Action beschreibt dieser Comic Alzheimer - aus der Perspektive eines Kindes. Die Geschichte macht klar: Auch ein Opa mit Demenz ist ein „richtiger“ Opa.
Ein kurzer Erklärungsteil rundet das Buch ab.

Rezensionen

»Die Geschichte ist spannend erzählt und hinreißend gezeichnet [...] Der erfrischend unpädagogische Alzheimer-Comic dürfte ein guter Einstieg für Gespräche mit Kindern und Jugendlichen sein.« (Psychologie Heute, Juni 2013)

»Ein gelungener Versuch, das Unerklärliche zu erklären und eine interessante Form, sich einem schwierigen Thema zu nähern. Äußerst empfehlenswert für Eltern und Kinder.« (Kinderkrankenschwester, Juni 2013)

»Dieses Buch sollte in jeder Schulbücherei zu finden sein. Und nicht nur dort.« (SKG-Forum, Juni 2013)

 
Tom erlebt mit seinem Opa viele Weltraum-Abenteuer. Irgendwann fängt Opa an, sich merkwürdig zu benehmen: Er beschimpft Tom ohne ersichtlichen Grund und scheint sich in der eigenen Wohnung nicht mehr auszukennen. Toms Eltern sagen, dass Al Tsoy Ma daran schuld sei. Dieser Al Tsoy Ma muss ein ziemlicher Fiesling sein. Als Opa nicht länger zuhause leben kann, nimmt Tom all seinen Mut zusammen: Er will Opa aus den Fängen des Unholds befreien.
Mit viel Witz, Charme und Action beschreibt dieser Comic Alzheimer - aus der Perspektive eines Kindes. Die Geschichte macht klar: Auch ein Opa mit Demenz ist ein „richtiger“ Opa.
Ein kurzer Erklärungsteil rundet das Buch ab.

Rezensionen

»Die Geschichte ist spannend erzählt und hinreißend gezeichnet [...] Der erfrischend unpädagogische Alzheimer-Comic dürfte ein guter Einstieg für Gespräche mit Kindern und Jugendlichen sein.« (Psychologie Heute, Juni 2013)

»Ein gelungener Versuch, das Unerklärliche zu erklären und eine interessante Form, sich einem schwierigen Thema zu nähern. Äußerst empfehlenswert für Eltern und Kinder.« (Kinderkrankenschwester, Juni 2013)

»Dieses Buch sollte in jeder Schulbücherei zu finden sein. Und nicht nur dort.« (SKG-Forum, Juni 2013)

 
Sabine Henry
Sabine Henry, Präsidentin der Ligue Alzheimer A.S.B.L., griff Thibaut Lamberts Idee begeistert auf. Gemeinsam entwickelten sie die belgische Originalausgabe des Comics, „Al Zimmeur“. Sabine Henry war viele Jahre Vizepräsidentin von Alzheimer Europe. Sie bemüht sich um Übersetzungen des Comics in andere Sprachen.
 
Thibaut Lambert
Thibaut Lambert arbeitet als Schriftsteller und Künstler in Belgien. Seine Freundin arbeitet als Ergotherapeutin in einem Altenpflegeheim. Ihre Berichte brachten ihn auf die Idee, einen Comic über Alzheimer zu zeichnen. Mit seiner Idee wandte er sich an die belgische Alzheimer-Organisation Ligue Alzheimer A.S.B.L.
Sabine Henry, Präsidentin der Ligue Alzheimer A.S.B.L., griff Thibaut Lamberts Idee begeistert auf. Gemeinsam entwickelten sie die belgische Originalausgabe des Comics, „Al Zimmeur“. Sabine Henry war viele Jahre Vizepräsidentin von Alzheimer Europe. Sie bemüht sich um Übersetzungen des Comics in andere Sprachen.

 
 
»Die Geschichte ist spannend erzählt und hinreißend gezeichnet [...] Der erfrischend unpädagogische Alzheimer-Comic dürfte ein guter Einstieg für Gespräche mit Kindern und Jugendlichen sein.« (Psychologie Heute, Juni 2013)

»Ein gelungener Versuch, das Unerklärliche zu erklären und eine interessante Form, sich einem schwierigen Thema zu nähern. Äußerst empfehlenswert für Eltern und Kinder.« (Kinderkrankenschwester, Juni 2013)

»Dieses Buch sollte in jeder Schulbücherei zu finden sein. Und nicht nur dort.« (SKG-Forum, Juni 2013)

 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.