Langzeitbeatmung im eigenen Lebensumfeld

 
Langzeitbeatmung im eigenen Lebensumfeld
Hrsg.: Prof. Dr. Helen Kohlen
Christiane Gödecke
Langzeitbeatmung im eigenen Lebensumfeld
Sichtweisen auf die Pflege in der außerklinischen Beatmung
39,95 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Langzeitbeatmung im eigenen Lebensumfeld
258 Seiten
Mabuse
2018
 
Bestellnr.: 202397
ISBN: 9783863213978
 
Inhaltsbeschreibung:
Es gibt immer mehr Menschen, die mit Beatmung in der eigenen häuslichen Umgebung leben. Eine Besonderheit in diesem Umfeld ist die personelle 1:1-Betreuung.
Eine wesentliche Zielsetzung für die Betroffenen ist es, Selbstbestimmung zu erreichen. Sie werden im Laufe der Zeit zu Experten ihrer Situation und möchten gern auf Augenhöhe behandelt werden. Eine vertrauensvolle Beziehung zu den Pflegekräften spielt dabei eine wesentliche Rolle für die eigene Sicherheit.
Die Autorin nutzt philosophische Zugänge, um das spezielle Spannungsverhältnis zwischen Mensch und Technik in diesem Feld aufzunehmen. Sie diskutiert, was gute Pflege aus care-ethischer Sicht für Menschen mit Beatmung bedeutet.

Blätterbare Leseprobe:


 
Mehr Titel aus:
Es gibt immer mehr Menschen, die mit Beatmung in der eigenen häuslichen Umgebung leben. Eine Besonderheit in diesem Umfeld ist die personelle 1:1-Betreuung.
Eine wesentliche Zielsetzung für die Betroffenen ist es, Selbstbestimmung zu erreichen. Sie werden im Laufe der Zeit zu Experten ihrer Situation und möchten gern auf Augenhöhe behandelt werden. Eine vertrauensvolle Beziehung zu den Pflegekräften spielt dabei eine wesentliche Rolle für die eigene Sicherheit.
Die Autorin nutzt philosophische Zugänge, um das spezielle Spannungsverhältnis zwischen Mensch und Technik in diesem Feld aufzunehmen. Sie diskutiert, was gute Pflege aus care-ethischer Sicht für Menschen mit Beatmung bedeutet.

Blätterbare Leseprobe:


 
Christiane Gödecke
Christiane Gödecke promoviert an der pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Sie ist gelernte Krankenschwester und Diplom-Pflegepädagogin und hat einen Masterabschluss in Pflegewissenschaft. Aktuell arbeitet sie als Pflegepädagogin an einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule.
 
Prof. Dr. Helen Kohlen
Als Sozial- und Gesundheitswissenschaftlerin vertritt Professorin Helen Kohlen den Lehrstuhl „Care Policy und Ethik“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Die Thematisierung von sozialen und kulturellen sowie gender-bedingten Ungleichheiten kennzeichnen ihre Arbeiten in den Praxisfeldern von Medizin und Pflege.
 
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.