Das Bild des jüdischen Arztes in der Literatur

 
Das Bild des jüdischen Arztes in der Literatur
Hrsg.: Caris-Petra Heidel
Hrsg.: Albrecht Scholz
Das Bild des jüdischen Arztes in der Literatur
18,00 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Das Bild des jüdischen Arztes in der Literatur
180 Seiten
Mabuse
2002
 
Bestellnr.: 01294
ISBN: 9783933050946
 
Inhaltsbeschreibung:
Dieses Buch setzt sich mit der Darstellung des jüdischen Arztes in Literatur, Theater und Film auseinander. Die intellektuelle Debatte um Ethik und Moral wird nachvollzogen, und es wird beschrieben, wie von der Literatur aus dem Judentum entlehnte Begriffe und Beschreibungen jüdischer Ärzte zur Beurteilung, Vermittlung und Durchsetzung sozialer Normen und Verhaltensweisen genutzt worden sind.

Rezensionen

"Man darf gespannt auf die weiteren Bände warten, aber bereits jetzt schon dem Verlag und den Herausgebern gebührende Anerkennung zollen." (Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie 3/2007)

 
Mehr Bücher von Albrecht Scholz:
 
Dieses Buch setzt sich mit der Darstellung des jüdischen Arztes in Literatur, Theater und Film auseinander. Die intellektuelle Debatte um Ethik und Moral wird nachvollzogen, und es wird beschrieben, wie von der Literatur aus dem Judentum entlehnte Begriffe und Beschreibungen jüdischer Ärzte zur Beurteilung, Vermittlung und Durchsetzung sozialer Normen und Verhaltensweisen genutzt worden sind.

Rezensionen

"Man darf gespannt auf die weiteren Bände warten, aber bereits jetzt schon dem Verlag und den Herausgebern gebührende Anerkennung zollen." (Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie 3/2007)

 
Caris-Petra Heidel
Caris-Petra Heidel, geb. 1954, ist Medizinhistorikerin und Direktorin des Instituts für Geschichte der Medizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.
 
Albrecht Scholz
Prof. Dr. Albrecht Scholz, geb. 1940, Medizinhistoriker und Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.
Caris-Petra Heidel, geb. 1954, ist Medizinhistorikerin und kommissarische Direktorin des Instituts für Geschichte der Medizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.

 
 
"Man darf gespannt auf die weiteren Bände warten, aber bereits jetzt schon dem Verlag und den Herausgebern gebührende Anerkennung zollen." (Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie 3/2007)
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.