Was wir machen

 
 
Die Bücher des Mabuse-Verlages und unsere Zeitschrift Dr. med. Mabuse sind einer sozialen und humanen Medizin und Pflege verpflichtet und wenden sich nicht nur an Fachkräfte im Gesundheitswesen, sondern wollen allen Interessierten Zugang zum Thema ermöglichen. Der schwierige, aber notwendige Dialog zwischen den Berufsgruppen liegt uns hierbei besonders am Herzen. Das Konzept, für alle Gesundheitsberufe zu schreiben, ist immer noch einzigartig in der deutschen Presselandschaft – damit ist Dr. med. Mabuse unverzichtbar für alle, die über den eigenen Tellerrand schauen und sich umfassend und kritisch informieren wollen.
Der Mabuse-Verlag ist unabhängig und erhält kein Geld von Verlagskonzernen, Kirchen, politischen Institutionen oder der Pharmaindustrie. Auch die redaktionelle Berichterstattung in unserer Zeitschrift Dr. med. Mabuse ist immer unabhängig von den Anzeigen, die wir abdrucken. Das macht Dr. med. Mabuse zu einer unbestechlichen Informationsquelle. Es führt aber auch dazu, dass wir auf jedes einzelne Abonnement und auf jeden Buchkauf bei uns ganz besonders angewiesen sind, um diese Unabhängigkeit bewahren zu können.

Der Mabuse-Verlag veröffentlicht unter anderem Bücher zu folgenden Themen:
  • Kranken- und Altenpflege
  • Menschen mit Behinderung
  • Demenz
  • Gesundheit und Politik
  • Medizingeschichte
  • Pflege
  • Psychiatrie
  • Schwangerschaft und Geburt
     
Schauen Sie sich mit einem Klick unser übersichtliches Faltblatt an, das alle Bereiche auf einen Blick vorstellt: Faltblatt_Mabuse-Verlag.pdf [932 kb]
Beliebig viele Exemplare des Faltblattes sowie Probehefte von Dr. med. Mabuse, die aktuellen Buchversands-Kataloge und das Verlagsprospekt können Sie kostenlos und unverbindlich hier bestellen.

 
Das Team des Mabuse-Verlages:
Gruppenfoto 2016
 
Der Mabuse-Verlag im Frankfurter Ökohaus:



 
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.