Dr. med. Mabuse Nr. 188 (6/2010)

 
Dr. med. Mabuse Nr. 188 (6/2010)
Dr. med. Mabuse Nr. 188 (6/2010)
Schwerpunkt: Burn-out
5,00 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Dr. med. Mabuse Nr. 188 (6/2010)
82 Seiten
Mabuse
2010
 
Bestellnr.: 700610
 
Inhaltsbeschreibung:
Schwerpunkt: Burn-out

- Mensch ± Arbeit = Burn-out. Persönlichkeits- und arbeitsbezogene Erklärungsansätze (Agnes Schlechtriemen-Koß)
- Nicht zurück ins Hamsterrad. Wie nach Burn-out ein Neuanfang gelingt (Hanna Lucassen)
- Alibi oder Ernstfall? Das Burn-out-Konzept muss schärfer werden (Peter Henningsen)
- Ausgebrannt. Ist Burn-out wirklich eine Krankheit? (Barbara Knab)
- „Das Problem ist das soziale Arbeitsumfeld“. Interview mit der US-amerikanischen Psychologin und Burn-out-Spezialistin Christina Maslach (Dorit Kobusch)
- Burn-out bei Ärzten – in sechs Fragen und Antworten (Thomas M.H. Bergner)
- „Wer aktiv wird, kommt nicht in ein so tiefes Tal“. Gesundheitsprävention für Pflegende im Krankenhaus – Interview mit der Pflegedienstleiterin Barbara Schmidt (Dorit Kobusch)
- Burn-out. Literaturtipps zum Weiterlesen

Außerdem:

- Widerspruchslösung bei Organspenden. Pro: Tod auf der Warteliste (Roland Hetzer) und Contra: Entscheiden ohne Druck (Vera Kalitzkus)
- Verbeugung vor den Lobbyisten. Röslers Gesundheitsreform (Wolfgang Wagner)
- Ausbildung: Der Faktor Zeit. Als Hebammenschülerin im Kreißsaal (Lisa-Maria Trost)
- Patienten in Gefahr. Arzneimittel-Neuordnungsgesetz gefährdet evidenzbasierte Medizin (Gerd Glaeske)
- Ein besonderes Arbeitsfeld. Ambulante Pflege in alternativen Wohn- und Betreuungsprojekten (Ulrike Jocham)
- Psychiatrie in Bewegung. 40 Jahre Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (Hilde Schädle-Deininger)
- Im Reagenzglas. Die Debatte zur Präimplantationsdiagnostik (Oliver Tolmein)
- Besser reich und gesund als arm und krank (Karin Ceballos Betancur)

 
Mehr Titel aus:
Schwerpunkt: Burn-out

- Mensch ± Arbeit = Burn-out. Persönlichkeits- und arbeitsbezogene Erklärungsansätze (Agnes Schlechtriemen-Koß)
- Nicht zurück ins Hamsterrad. Wie nach Burn-out ein Neuanfang gelingt (Hanna Lucassen)
- Alibi oder Ernstfall? Das Burn-out-Konzept muss schärfer werden (Peter Henningsen)
- Ausgebrannt. Ist Burn-out wirklich eine Krankheit? (Barbara Knab)
- „Das Problem ist das soziale Arbeitsumfeld“. Interview mit der US-amerikanischen Psychologin und Burn-out-Spezialistin Christina Maslach (Dorit Kobusch)
- Burn-out bei Ärzten – in sechs Fragen und Antworten (Thomas M.H. Bergner)
- „Wer aktiv wird, kommt nicht in ein so tiefes Tal“. Gesundheitsprävention für Pflegende im Krankenhaus – Interview mit der Pflegedienstleiterin Barbara Schmidt (Dorit Kobusch)
- Burn-out. Literaturtipps zum Weiterlesen

Außerdem:

- Widerspruchslösung bei Organspenden. Pro: Tod auf der Warteliste (Roland Hetzer) und Contra: Entscheiden ohne Druck (Vera Kalitzkus)
- Verbeugung vor den Lobbyisten. Röslers Gesundheitsreform (Wolfgang Wagner)
- Ausbildung: Der Faktor Zeit. Als Hebammenschülerin im Kreißsaal (Lisa-Maria Trost)
- Patienten in Gefahr. Arzneimittel-Neuordnungsgesetz gefährdet evidenzbasierte Medizin (Gerd Glaeske)
- Ein besonderes Arbeitsfeld. Ambulante Pflege in alternativen Wohn- und Betreuungsprojekten (Ulrike Jocham)
- Psychiatrie in Bewegung. 40 Jahre Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (Hilde Schädle-Deininger)
- Im Reagenzglas. Die Debatte zur Präimplantationsdiagnostik (Oliver Tolmein)
- Besser reich und gesund als arm und krank (Karin Ceballos Betancur)

 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.