Dr. med. Mabuse Nr. 231 (1/2018)

 
Dr. med. Mabuse Nr. 231 (1/2018)
Dr. med. Mabuse Nr. 231 (1/2018)
Schwerpunkt: G-DRG
8,00 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Dr. med. Mabuse Nr. 231 (1/2018)
82 Seiten
Mabuse
2017
 
Bestellnr.: 700118
ISBN: 9783007001188
 
Inhaltsbeschreibung:

Blätterbare Leseprobe:

 


Schwerpunkt: G-DRG

- Die Nemesis der Patientenversorgung.
  Ein Blick auf das deutsche DRG-System (Günther Jonitz)
- Was kostet Pflege? – Abrechnung von Pflegeleistungen im
  DRG-System (Benno Schanz und Tim Plaggenborg)
- Von der „Versorgungslücke“ zum Entlassmanagement. Kontinuierliche Versorgung
  zwischen stationärem und ambulantem Bereich stärken
  (Gerd Glaeske und Carmen Güttner-Scarfone)
- Besondere Bedürfnisse. Medizinische Versorgung von Erwachsenen
  mit geistiger und Mehrfachbehinderung (Viktoria Aleshchenkova)
- PEPP als „lernendes System“ – inzwischen auf dem richtigen Weg?
  (Renate Schepker)
- „Eigentlich ist es schon zu spät“. Ein Erfahrungsbericht über die Folgen
  der DRGs für die Pflege (Silvia Habekost)
- Krankenhaus statt Fabrik. Aktionsbündnis gegen das DRG-System
- G-DRG. Bücher zum Weiterlesen

Außerdem:

- Pflegekräfte für Ersteinschätzung –
  Pro: Notfall? Spreu vom Weizen trennen (Dominik von Stillfried)
  Contra: Triage bleibt eine ärztliche Aufgabe (Markus Mai)
- Auf dem Weg zur Inklusion. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft
  für Soziale Psychiatrie (DGSP) (Franca Liedhegener)
- Alles offen. Nach den Jamaika-Sondierungen ist die Bürgerversicherung
  auf dem Tisch (Wolfgang Wagner)
- Das gesundheitspolitische Lexikon: CIRS-NRW (Marina Buchmann, Robert Färber,
  Anke Follmann, Miriam Mauss und Judith Singer)
- Paragraf 219a StGB – eine kaum bekannte Vorschrift im Rampenlicht
  (Oliver Tolmein)
- Von starken Schmerzmitteln zum Heroin?
  (Gerd Glaeske)
- Mit 90 noch in eine WG? Erfahrungen aus zehn Jahren Birkenhof-Wohngemeinschaft
  für Menschen mit Demenz (Norbert Gehlen)
- Gesundheit anderswo: OP-Einsatz im Bergland. Ein medizinischer Hilfseinsatz
  im afrikanischen Guinea (Franz-Ferdinand Henrich)
- Gesundheitsexperten von morgen: Gesundheits-Apps für Jugendliche. Auswirkungen von
  Anwendungsprogrammen auf das Gesundheitsverhalten
  (Esther-Dorothee Petersen und Daniel Mauter)
- Besser reich und gesund als arm und krank
  (Karin Ceballos Betancur)

 

Blätterbare Leseprobe:

 


Schwerpunkt: G-DRG

- Die Nemesis der Patientenversorgung.
  Ein Blick auf das deutsche DRG-System (Günther Jonitz)
- Was kostet Pflege? – Abrechnung von Pflegeleistungen im
  DRG-System (Benno Schanz und Tim Plaggenborg)
- Von der „Versorgungslücke“ zum Entlassmanagement. Kontinuierliche Versorgung
  zwischen stationärem und ambulantem Bereich stärken
  (Gerd Glaeske und Carmen Güttner-Scarfone)
- Besondere Bedürfnisse. Medizinische Versorgung von Erwachsenen
  mit geistiger und Mehrfachbehinderung (Viktoria Aleshchenkova)
- PEPP als „lernendes System“ – inzwischen auf dem richtigen Weg?
  (Renate Schepker)
- „Eigentlich ist es schon zu spät“. Ein Erfahrungsbericht über die Folgen
  der DRGs für die Pflege (Silvia Habekost)
- Krankenhaus statt Fabrik. Aktionsbündnis gegen das DRG-System
- G-DRG. Bücher zum Weiterlesen

Außerdem:

- Pflegekräfte für Ersteinschätzung –
  Pro: Notfall? Spreu vom Weizen trennen (Dominik von Stillfried)
  Contra: Triage bleibt eine ärztliche Aufgabe (Markus Mai)
- Auf dem Weg zur Inklusion. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft
  für Soziale Psychiatrie (DGSP) (Franca Liedhegener)
- Alles offen. Nach den Jamaika-Sondierungen ist die Bürgerversicherung
  auf dem Tisch (Wolfgang Wagner)
- Das gesundheitspolitische Lexikon: CIRS-NRW (Marina Buchmann, Robert Färber,
  Anke Follmann, Miriam Mauss und Judith Singer)
- Paragraf 219a StGB – eine kaum bekannte Vorschrift im Rampenlicht
  (Oliver Tolmein)
- Von starken Schmerzmitteln zum Heroin?
  (Gerd Glaeske)
- Mit 90 noch in eine WG? Erfahrungen aus zehn Jahren Birkenhof-Wohngemeinschaft
  für Menschen mit Demenz (Norbert Gehlen)
- Gesundheit anderswo: OP-Einsatz im Bergland. Ein medizinischer Hilfseinsatz
  im afrikanischen Guinea (Franz-Ferdinand Henrich)
- Gesundheitsexperten von morgen: Gesundheits-Apps für Jugendliche. Auswirkungen von
  Anwendungsprogrammen auf das Gesundheitsverhalten
  (Esther-Dorothee Petersen und Daniel Mauter)
- Besser reich und gesund als arm und krank
  (Karin Ceballos Betancur)

 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.