Dr. med. Mabuse Nr. 154 (2/2005)

Schwerpunkt: Qualität im Gesundheitswesen

7,00 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 106 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2005
  • Bestellnummer: 700205
  • lieferbar
Schwerpunkt: Qualität im Gesundheitswesen

- „Die Zeit des Halbgottes in Weiß ist vorbei”. Das neue Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Medizin (Ulrike Winkelmann)
- Es geht nicht um die Farbe des Waschlappens. Standards in der Pflege (Sabine Bartholomeyczik)
- Im Himmelreich der Qualität (Qualimodo)
- Qualität durch Bürokratie? Pflegequalität in Altenpflegeheimen (Michael Graber-Dünow)
- Qualität braucht Pflege. Stolpersteine in der Umsetzung von Qualitätsmanagement-Systemen (Berta Schrems)
- Über-, Unter- und Fehlversorgung. Qualitätssicherung in der Arzneimittelversorgung (Gerd Glaeske)
- Droht nach der Flut die Hilfe? Qualität in der humanitären Hilfe (Thomas Gebauer)

Außerdem:

- Alles auf Diät. Ein Jahr Gesundheitsreform (Kommentar von Daniel Rühmkorf)
- Angst vor der Privatisierung. Das Gesundheitswesen in der Türkei (Jürgen Gottschlich)
- Flucht vor dem deutschen Chefarztwesen. Deutsche Ärzte in Schweden (Reinhard Wolff)
- Rituale der modernen Medizin (Norbert Schmacke)
- Ärzte und Folter. Missbrauch ärztlicher Kompetenzen im Staatsauftrag (Winfried Beck)
- Problematische Partnerschaften. Selbsthilfegruppen und die Pharmaindustrie (Erika Feyerabend)
- Wie sich der Medikamentenumsatz vervielfachen lässt. Alfa-Interfon für den Müll - Ein Erfahrungsbericht (Thomas Dersee)
- Ray, Evelyn und die blinde Schwertkämpferin. Neue Rollenbilder behinderter Menschen im Kino (Hans J. Wulff)
- Nach Risiken fragen Sie besser nicht. Arzneimittelsicherheit in Europa ungenügend (Jörg Schaaber)
- „Off-Label-Use” (Oliver Tolmein)
- Offensive für Transparenz - und fürstliche Gehälter. Der neue KBV-Chef Andreas Köhler (Wolfgang Wagner)
- Register 2004
- Besser reich und gesund als arm und krank. Salz auf unserer Haut: Die virtuelle Pharmafirma /schwackinger/

tracking