Scham - ein Tabu

Kulturelle und ethische Perspektiven einer Emotion bei der professionellen Pflege

Ursula Immenschuh / Franziska Kinzel
34,95 €
  • Verlag: Mabuse
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • Bestellnummer: 202425
  • ISBN: 9783863214258
  • vorgemerkt, erscheint 4. Quartal 2020
Scham ist ein menschliches Gefühl und betrifft jeden von uns. Besonders im Gesundheitswesen, wo Nähe und Distanz in vielen Situationen eine Rolle spielen, kann Scham bei PatientInnen und bei Pflegenden gleichermaßen auftreten. Für Pflegende ist es oftmals schwierig, Scham bei PatientInnen zu erkennen, bewusst wahrzunehmen und auf dieses Gefühl professionell zu reagieren. Dieses Buch behandelt verschiedene Perspektiven auf Scham und beleuchtet dabei kulturelle Vielfalt, ihre Chancen und Risiken im Gesundheitswesen. Darüber hinaus behandelt es die ethischen Aspekte von Scham unter Berücksichtigung von Care-Ethik.

Ursula Immenschuh

Immenschuh Ursula Ursula Immenschuh, geb. 1964, hat viele Jahre als ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin gearbeitet. Seit 1999 ist sie als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung sowie in der hochschulischen Bildung für Pflegekräfte tätig. Ihre Schwerpunkte: Berufspädagogik und Ausbildung von Führungskräften in der Pflege, Beratung sowie die Themen Menschenwürde und Scham. Seit 2004 ist Ursula Immenschuh Professorin für Pflegepädagogik und Pflegewissenschaft an der Katholischen Hochschule in Freiburg.

 
Franziska Kinzel
Franziska Kinzel, geb. 1988, gelernte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und Masterabsolventin der Hochschule Esslingen (Pflegepädagogik B.A.; Pflegewissenschaft M.A.). Derzeit ist sie an einer Pflegeschule im Land Brandenburg und nebenberuflich als Mentalcoach in eigener Praxis tätig.

 
Druckfähiges Cover Herunterladen
tracking