Sterbehilfe

Die neue Zivilkultur des Tötens?

BIOSKOP-Autorinnenkollektiv
14,90 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 96 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2002
  • Bestellnummer: 01102
  • ISBN: 9783935964029
  • lieferbar

In den Medien ist die Frage nach der Legitimität von Sterbehilfe seit Jahren präsent, aber auf unterschwellige Weise. Es gibt »das Problem«, und es gibt suggestive Geschichten: Eine Patientin fleht um Erlösung, ihre Angehörigen wissen nicht, was zu tun ist. Ein Arzt bricht »mutig« das Tabu und will nur sterben »helfen«. - Alles schon alltäglich und eine »zivile« Kultur?
Das Thema schleicht heran. Das Buch bündelt kritische Blicke.

 

"Das Buch ist jedem interessierten und zum Nachdenken bereiten Leser zu empfehlen." (Soziale Sicherheit 1/2003)

"Ein hochaktuelles Buch, das zentrale Positionen eines wichtigen Themas prägnant aufbereitet!" (Pflege & Gesellschaft 3/2003)

"Mit ihrem Buch ist den BioskopautorInnen ein aufrüttelndes Manifest gelungen." (Ethikreport Nr.2/2005)

"Über die ethischen Probleme der Sterbehilfe in Theorie und Praxis legt die Lektüre ein Bündel von Perspektiven vor. Gut lesbar und empfehlenswert." (Lebensforum Nr.74 2/2005)

 

 

 

 
BIOSKOP-Autorinnenkollektiv
Anja Becker, geb. 1957, Germanistin/Philosophin, arbeitet im Bereich PR und Kommunikation und lebt in Essen.
Ludger Fittkau, geb. 1959, Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler, arbeitet als freier Journalist und lebt in Darmstadt.
Petra Gehring, geb. 1961, Philosophin, arbeitet als Hochschullehrerin und lebt in Darmstadt.
Alexandra Niessen, geb. 1979, Studentin der Philosophie und Sozialwissenschaften, arbeitet und lebt in Bochum.
Katja Schütze, geb. 1958, Sozialpädagogin, arbeitet als Leiterin eines politischen Bildungswerks und lebt in Essen.
Martin Seidler, geb. 1965, Politikwissenschaftler und Pädagoge, arbeitet als Webmaster bei BioSkop e. V. und ist Herausgeber des newsletter Behindertenpolitik, eines verbandsunabhängigen Mitteilungsblattes der emanzipatorischen Behindertenbewegung. Er lebt in Bonn.
Volker van der Locht, geb. 1958, Diplom-Pädagoge, arbeitet als Dozent für politische Bildung und lebt in Essen.
 
tracking