Praxishandbuch für Familienhebammen

 
Praxishandbuch für Familienhebammen
Hrsg.: Daniel Nakhla
Hrsg.: Andreas Eickhorst
Hrsg.: Manfred Cierpka
Praxishandbuch für Familienhebammen
Arbeit mit belasteten Familien
24,95 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Praxishandbuch für Familienhebammen
208 Seiten
Reihe: Bücher für Hebammen
Auflage: 3
Mabuse
2018
 
Bestellnr.: 00128
ISBN: 9783940529282
 
Inhaltsbeschreibung:
Dieses Handbuch ist das erste praxisorientierte Nachschlagewerk für Familienhebammen in Deutschland. Diese betreuen schwangere Frauen, Mütter und Familien mit gesundheitlichen, medizinisch-sozialen oder psychosozialen Risiken und deren Kinder bis zum vollendeten ersten Lebensjahr. Das Tätigkeitsfeld erfordert Kenntnisse der relevanten Gesetzgebung, institutioneller Möglichkeiten und der (psychosozialen) Entwicklung über die ersten acht Wochen hinaus. Das Handbuch ist aus dem Projekt "Keiner fällt durchs Netz" am Universitätsklinikum Heidelberg entstanden.

Rezensionen

»Das Handbuch bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten und wird Familienhebammen in ihrer praktischen Arbeit ein hilfreicher Begleiter sein, der auf wichtige Fragen Antworten gibt – ein Buch, mit dem wir etwas anfangen können.« (Eva-Maria Chrzonsz, Leiterin der Fortbildung zur Familienhebamme in Hessen)
»Den Autoren gelingt es mit diesem Werk ein einführendes Buch in einem hochaktuellen Bereich zu schreiben, der ansonsten von vielen divergierenden Diskussionen lebt.« (socialnet.de/06.09)
»Eine gebündelte Informationsquelle, die sowohl während der Qualifizierung zur Familienhebamme als auch begleitend zur praktischen Arbeit hilfreich sein kann.« (Hebammenforum, 07/09)
»Ein "Muss" für Familienhebammen und eine Bereicherung für alle anderen Hebammen und Familien aufsuchenden Berufsgruppen!« (Deutsche Hebammenzeitschrift, 08/09)

 
Mehr Bücher von Andreas Eickhorst:
 
Dieses Handbuch ist das erste praxisorientierte Nachschlagewerk für Familienhebammen in Deutschland. Diese betreuen schwangere Frauen, Mütter und Familien mit gesundheitlichen, medizinisch-sozialen oder psychosozialen Risiken und deren Kinder bis zum vollendeten ersten Lebensjahr. Das Tätigkeitsfeld erfordert Kenntnisse der relevanten Gesetzgebung, institutioneller Möglichkeiten und der (psychosozialen) Entwicklung über die ersten acht Wochen hinaus. Das Handbuch ist aus dem Projekt "Keiner fällt durchs Netz" am Universitätsklinikum Heidelberg entstanden.

Rezensionen

»Das Handbuch bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten und wird Familienhebammen in ihrer praktischen Arbeit ein hilfreicher Begleiter sein, der auf wichtige Fragen Antworten gibt – ein Buch, mit dem wir etwas anfangen können.« (Eva-Maria Chrzonsz, Leiterin der Fortbildung zur Familienhebamme in Hessen)
»Den Autoren gelingt es mit diesem Werk ein einführendes Buch in einem hochaktuellen Bereich zu schreiben, der ansonsten von vielen divergierenden Diskussionen lebt.« (socialnet.de/06.09)
»Eine gebündelte Informationsquelle, die sowohl während der Qualifizierung zur Familienhebamme als auch begleitend zur praktischen Arbeit hilfreich sein kann.« (Hebammenforum, 07/09)
»Ein "Muss" für Familienhebammen und eine Bereicherung für alle anderen Hebammen und Familien aufsuchenden Berufsgruppen!« (Deutsche Hebammenzeitschrift, 08/09)

 
Manfred Cierpka
Manfred Cierpka, 1950-2017, war Arzt für Psychiatrie, Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker, Familientherapeut. 1998 bis 2015 war er Ärztlicher Direktor des Instituts für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie am Universitätsklinikum Heidelberg.
 
Andreas Eickhorst
Andreas Eickhorst, geb. 1974, ist Psychologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Heidelberg und Koordinator im gleichen Projekt.

 
Daniel Nakhla
Daniel Nakhla, geb. 1978, ist Psychologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Heidelberg und Supervisor im dort angesiedelten Projekt "Keiner fällt durchs Netz".

 
 
»Das Handbuch bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten und wird Familienhebammen in ihrer praktischen Arbeit ein hilfreicher Begleiter sein, der auf wichtige Fragen Antworten gibt – ein Buch, mit dem wir etwas anfangen können.« (Eva-Maria Chrzonsz, Leiterin der Fortbildung zur Familienhebamme in Hessen)
»Den Autoren gelingt es mit diesem Werk ein einführendes Buch in einem hochaktuellen Bereich zu schreiben, der ansonsten von vielen divergierenden Diskussionen lebt.« (socialnet.de/06.09)
»Eine gebündelte Informationsquelle, die sowohl während der Qualifizierung zur Familienhebamme als auch begleitend zur praktischen Arbeit hilfreich sein kann.« (Hebammenforum, 07/09)
»Ein "Muss" für Familienhebammen und eine Bereicherung für alle anderen Hebammen und Familien aufsuchenden Berufsgruppen!« (Deutsche Hebammenzeitschrift, 08/09)
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.