Resilienz am Arbeitsplatz (E-Book/PDF)

 
Resilienz am Arbeitsplatz (E-Book/PDF)
Hrsg.: Detlef Kuhn
Dieter Sommer
Claudia Redetzky
Anke Blaschka
Antonia Milletat
Resilienz am Arbeitsplatz (E-Book/PDF)
23,99 EUR
nicht mehr lieferbar, siehe Neuauflage
 
Resilienz am Arbeitsplatz (E-Book/PDF)
Einbandart: E-Book
256 Seiten
Mabuse
2014
 
Bestellnr.: 202455
ISBN: 9783863214555
 
Inhaltsbeschreibung:
Seit 15 Jahren nehmen die Arbeitsunfähigkeiten wegen psychischer Erkrankungen drastisch zu. Das Thema ist unter dem Stichwort "Burnout" in der öffentlichen Diskussion angekommen.
Einige Menschen aber wirft nichts aus der Bahn. Sie strahlen Gelassenheit und Optimismus aus, haben ein tiefes und begründetes Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Was steckt genau dahinter? Was ist ihr Geheimnis? Warum wird hier von Resilienz gesprochen?

Die AutorInnen haben ein Resilienzbarometer für die Arbeitswelt entwickelt. Es regt eine Selbstreflexion in Bezug auf sieben Resilienzfaktoren an und macht sichtbar, auf welche Ressourcen in Krisen zurückgegriffen werden kann. Es zeigt aber auch, welche Bereiche noch gefördert werden können, um die Bewältigung alltäglicher Aufgaben zu erleichtern.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Einleitung: Resilienz oder warum es Glückspilze gibt
Teil 1: Das sagt die Resilienzforschung
1.1 Neue Herausforderungen unserer Arbeitswelt
1.2 Die Kinder von Kauai, Minnesota und den Aborigines
1.3 Das Schutzfaktorenkonzept
1.4 Resilienzfaktoren als personale Ressourcen
1.5 Resilienz und Gesundheit
1.6 Resilienz von Mitarbeitenden in Unternehmen
Teil 2: Ein Praxismodell für das Arbeitsleben
2.1 Akzeptanz – sich und das Leben annehmen
2.1.1 Selbstakzeptanz
2.1.2 Umgang mit Misserfolgen
2.1.3 Kritikfähigkeit
2.2 Stressbewältigung – die richtige Dosis entscheidet
2.2.1 Regulation von Gefühlen
2.2.2 Distanzierungsfähigkeit
2.2.3 Selbstfürsorge
2.2.4 Belastungsempfinden
2.3 Selbstwirksamkeit – die eigenen Stärken kennen und vertrauensvoll einsetzen
2.3.1 Gefühl der Handlungskontrolle
2.3.2 Bewusstsein für eigene Stärken
2.3.3 Sinnhaftigkeit des eigenen Handelns
2.3.4 Mitbestimmung
2.3.5 Zuversicht
2.4 Soziale Kompetenz – Beziehungen gestalten
2.4.1 Konfliktlösungsfähigkeit
2.4.2 Bedürfnisse kommunizieren
2.4.3 Einfühlungsvermögen
2.4.4 Mit anderen Menschen in Kontakt kommen
2.4.5 Beziehungen aufrecht erhalten
2.4.6 Wertschätzung ausdrücken können
2.5 Lösungsorientierung – raus aus der Opferrolle
2.5.1 Planvolles Vorgehen
2.5.2 Prioritäten setzen
2.5.3 Opferrolle verlassen
2.5.4 Kreativität
2.5.5 Flexibilität
2.6 Handlungsfähigkeit – einfach mal machen
2.6.1 Handlungspläne umsetzen
2.6.2 Entscheidungen treffen
2.6.3 Bewältigung unbekannter Situationen
2.7 Bewegung – sich für eine wichtige Gesundheitsressource Zeit nehmen
2.7.1 Bewegter Lebensstil
2.7.2 Motorische und koordinative Fähigkeiten
2.7.3 Positive Einstellung zu Bewegung
Teil 3: Resilienz trainieren: Die Trainingsempfehlungen im Überblick
Teil 4: Die Widerstandsfähigkeit beschreiben: Das Resilienzbarometer
4.1 Die Konstruktion des Fragebogens
4.2 Welchen Einfluss hat das Alter auf die Resilienzfaktoren?
4.3 Welchen Einfluss hat das Geschlecht auf die Resilienzfaktoren?
4.4 Welchen Einfluss hat die berufliche Tätigkeit auf die Resilienzfaktoren?
4.5 Haben Führungskräfte stärkere Resilienzfaktoren?
Teil 5: Plädoyer
Anhang: Das Resilienzbarometer mit Auswertungshinweisen
Literatur
Die Autor/-innen

 
Mehr Titel aus:
Mehr Bücher von Anke Blaschka:
 
Mehr Bücher von Detlef Kuhn:
 
Mehr Bücher von Antonia Milletat:
 
Mehr Bücher von Claudia Redetzky:
 
Mehr Bücher von Dieter Sommer:
 
Seit 15 Jahren nehmen die Arbeitsunfähigkeiten wegen psychischer Erkrankungen drastisch zu. Das Thema ist unter dem Stichwort "Burnout" in der öffentlichen Diskussion angekommen.
Einige Menschen aber wirft nichts aus der Bahn. Sie strahlen Gelassenheit und Optimismus aus, haben ein tiefes und begründetes Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Was steckt genau dahinter? Was ist ihr Geheimnis? Warum wird hier von Resilienz gesprochen?

Die AutorInnen haben ein Resilienzbarometer für die Arbeitswelt entwickelt. Es regt eine Selbstreflexion in Bezug auf sieben Resilienzfaktoren an und macht sichtbar, auf welche Ressourcen in Krisen zurückgegriffen werden kann. Es zeigt aber auch, welche Bereiche noch gefördert werden können, um die Bewältigung alltäglicher Aufgaben zu erleichtern.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Einleitung: Resilienz oder warum es Glückspilze gibt
Teil 1: Das sagt die Resilienzforschung
1.1 Neue Herausforderungen unserer Arbeitswelt
1.2 Die Kinder von Kauai, Minnesota und den Aborigines
1.3 Das Schutzfaktorenkonzept
1.4 Resilienzfaktoren als personale Ressourcen
1.5 Resilienz und Gesundheit
1.6 Resilienz von Mitarbeitenden in Unternehmen
Teil 2: Ein Praxismodell für das Arbeitsleben
2.1 Akzeptanz – sich und das Leben annehmen
2.1.1 Selbstakzeptanz
2.1.2 Umgang mit Misserfolgen
2.1.3 Kritikfähigkeit
2.2 Stressbewältigung – die richtige Dosis entscheidet
2.2.1 Regulation von Gefühlen
2.2.2 Distanzierungsfähigkeit
2.2.3 Selbstfürsorge
2.2.4 Belastungsempfinden
2.3 Selbstwirksamkeit – die eigenen Stärken kennen und vertrauensvoll einsetzen
2.3.1 Gefühl der Handlungskontrolle
2.3.2 Bewusstsein für eigene Stärken
2.3.3 Sinnhaftigkeit des eigenen Handelns
2.3.4 Mitbestimmung
2.3.5 Zuversicht
2.4 Soziale Kompetenz – Beziehungen gestalten
2.4.1 Konfliktlösungsfähigkeit
2.4.2 Bedürfnisse kommunizieren
2.4.3 Einfühlungsvermögen
2.4.4 Mit anderen Menschen in Kontakt kommen
2.4.5 Beziehungen aufrecht erhalten
2.4.6 Wertschätzung ausdrücken können
2.5 Lösungsorientierung – raus aus der Opferrolle
2.5.1 Planvolles Vorgehen
2.5.2 Prioritäten setzen
2.5.3 Opferrolle verlassen
2.5.4 Kreativität
2.5.5 Flexibilität
2.6 Handlungsfähigkeit – einfach mal machen
2.6.1 Handlungspläne umsetzen
2.6.2 Entscheidungen treffen
2.6.3 Bewältigung unbekannter Situationen
2.7 Bewegung – sich für eine wichtige Gesundheitsressource Zeit nehmen
2.7.1 Bewegter Lebensstil
2.7.2 Motorische und koordinative Fähigkeiten
2.7.3 Positive Einstellung zu Bewegung
Teil 3: Resilienz trainieren: Die Trainingsempfehlungen im Überblick
Teil 4: Die Widerstandsfähigkeit beschreiben: Das Resilienzbarometer
4.1 Die Konstruktion des Fragebogens
4.2 Welchen Einfluss hat das Alter auf die Resilienzfaktoren?
4.3 Welchen Einfluss hat das Geschlecht auf die Resilienzfaktoren?
4.4 Welchen Einfluss hat die berufliche Tätigkeit auf die Resilienzfaktoren?
4.5 Haben Führungskräfte stärkere Resilienzfaktoren?
Teil 5: Plädoyer
Anhang: Das Resilienzbarometer mit Auswertungshinweisen
Literatur
Die Autor/-innen

 
Anke Blaschka
Detlef Kuhn
Detlef Kuhn, geb. 1956, Studienassessor und Systemischer Berater, ist Geschäftsführer des ZAGG Zentrum für angewandte Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaften GmbH in Berlin.
 
Antonia Milletat
Claudia Redetzky
Dieter Sommer
Dieter Sommer, geb. 1959, ist Sportlehrer und arbeitet als Geschäftsführer des Zentrums für angewandte Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaften (ZAGG) in Berlin.
 
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.