Theatertechniken für Menschen mit Demenz

 
Theatertechniken für Menschen mit Demenz
Erpho Bell
Michael Ganß
Theatertechniken für Menschen mit Demenz
29,95 EUR
vorgemerkt, erscheint 3. Quartal 2019
Menge Stk.
 
Theatertechniken für Menschen mit Demenz
Mabuse
2019
 
Bestellnr.: 202403
ISBN: 9783863214036
 
Inhaltsbeschreibung:
Das Buch bündelt Erfahrungen und Konzepte für die Theaterpraxis mit und für Menschen mit Demenz und ihr Umfeld. Es richtet sich an alle Menschen, die demenzielle Veränderungen haben oder mit Betroffenen zusammenleben und arbeiten – „Demenschen“ eben. Basis sind Erfahrungen aus der kontinuierlichen Theaterarbeit mit Menschen mit Demenz und Pflegenden, die beispielsweise seit 2014 innerhalb der Kampagne „Demenz und wir – zusammen leben in Bremerhaven“ gesammelt wurden. Die Autoren wollen mit ihrem Buch bereichern und das Zusammenleben mit Demenschen lebenswerter, bunter, offener, liebevoller, lustvoller, humorvoller … und kunstvoller machen.

 
Mehr Bücher von Erpho Bell:
 
Mehr Bücher von Michael Ganß:
 
Das Buch bündelt Erfahrungen und Konzepte für die Theaterpraxis mit und für Menschen mit Demenz und ihr Umfeld. Es richtet sich an alle Menschen, die demenzielle Veränderungen haben oder mit Betroffenen zusammenleben und arbeiten – „Demenschen“ eben. Basis sind Erfahrungen aus der kontinuierlichen Theaterarbeit mit Menschen mit Demenz und Pflegenden, die beispielsweise seit 2014 innerhalb der Kampagne „Demenz und wir – zusammen leben in Bremerhaven“ gesammelt wurden. Die Autoren wollen mit ihrem Buch bereichern und das Zusammenleben mit Demenschen lebenswerter, bunter, offener, liebevoller, lustvoller, humorvoller … und kunstvoller machen.

 
Erpho Bell
Erpho Bell arbeitet als Autor, Regisseur und Dramaturg. 2005 setzte er innerhalb der Kampagne „Erinnern-Vergessen: Kunststücke Demenz“ am Schlosstheater Moers erste Theaterprojekte für Menschen mit Demenz um. Seit 2012 entwickelt er seine Techniken und Konzepte für die Theaterarbeit mit Demenschen kontinuierlich weiter. Er ist Mitglied der „Freudigen Füße – Ensemble für Kunst mit Demenschen“.

 
Michael Ganß
Michael Ganß begleitet seit Anfang der 1980er-Jahre Menschen mit Demenz und die Personen ihres Umfeldes mit künstlerischen Medien. Im Mittelpunkt steht dabei, die Menschen darin zu unterstützen, einen authentischen Ausdruck zu finden und die kommunikative Begegnung im künstlerischen Raum. An verschiedenen Orten initiierte Michael Ganß Offene Ateliers im öffentlichen Raum, die sich an den Bedürfnissen von Menschen mit kognitiven Einschränkungen orientieren.
 
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.