Nachhaltige Gesundheitsförderung

 
Nachhaltige Gesundheitsförderung
Hrsg.: Eberhard Göpel
Nachhaltige Gesundheitsförderung
Gesundheit gemeinsam gestalten Bd. 4
29,90 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Nachhaltige Gesundheitsförderung
368 Seiten
Auflage: 2
Mabuse
2012
 
Bestellnr.: 00184
ISBN: 9783940529848
 
Inhaltsbeschreibung:
Die AutorInnen erörtern konzeptionelle Fundamente der nachhaltigen Gesundheitsförderung. Sie präsentieren Ansätze für die Praxis und fragen, wie unterschiedliche Strategien nachhaltiger Gesundheitsförderung evaluiert werden können. Beiträge zur Institutionalisierung der Gesundheitsförderung und zur Vernetzung ihrer Akteure runden den Band ab. Mit Beiträgen u. a. von Klaus Dörner, Alf Trojan und Michael T. Wright, Andreas Mielck und Barbara Methfessel.
Das Buch ist als orientierende Einführung konzipiert und beschreibt Ansatzpunkte für eine sozial integrierende Kommunalentwicklung und eine solidarische Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger auf Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
GesundheitsförderInnen, SozialarbeiterInnen und StadtplanerInnen sowie Gesundheits- und KommunalpolitikerInnen und engagierte BürgerInnen in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen finden dabei vielfältige Anregungen für ein wirkungsvolles Engagement in ihrem Gemeinwesen.

Rezensionen

»Wer über den Tellerrand von Gesundheitsförderung blicken möchte, muss dieses Buch lesen und wird dann beim Thema bleiben! Ein hervorragendes Fachbuch.« (www.socialnet.de 2/2011)

»Das Buch ist als orientierende Einführung konzipiert und beschreibt Ansatzpunkte für eine sozial integrierende Kommunalentwicklung und eine solidarische Daseinsvorsoge der Bürger auf Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).« (Ersatzkassenreport Baden-Württemberg, Juni 2011)

 
Mehr Bücher von Eberhard Göpel:
 
Die AutorInnen erörtern konzeptionelle Fundamente der nachhaltigen Gesundheitsförderung. Sie präsentieren Ansätze für die Praxis und fragen, wie unterschiedliche Strategien nachhaltiger Gesundheitsförderung evaluiert werden können. Beiträge zur Institutionalisierung der Gesundheitsförderung und zur Vernetzung ihrer Akteure runden den Band ab. Mit Beiträgen u. a. von Klaus Dörner, Alf Trojan und Michael T. Wright, Andreas Mielck und Barbara Methfessel.
Das Buch ist als orientierende Einführung konzipiert und beschreibt Ansatzpunkte für eine sozial integrierende Kommunalentwicklung und eine solidarische Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger auf Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
GesundheitsförderInnen, SozialarbeiterInnen und StadtplanerInnen sowie Gesundheits- und KommunalpolitikerInnen und engagierte BürgerInnen in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen finden dabei vielfältige Anregungen für ein wirkungsvolles Engagement in ihrem Gemeinwesen.

Rezensionen

»Wer über den Tellerrand von Gesundheitsförderung blicken möchte, muss dieses Buch lesen und wird dann beim Thema bleiben! Ein hervorragendes Fachbuch.« (www.socialnet.de 2/2011)

»Das Buch ist als orientierende Einführung konzipiert und beschreibt Ansatzpunkte für eine sozial integrierende Kommunalentwicklung und eine solidarische Daseinsvorsoge der Bürger auf Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).« (Ersatzkassenreport Baden-Württemberg, Juni 2011)

 
Eberhard Göpel
Eberhard Göpel ist Professor für Gesundheitsförderung an der Hochschule Magdeburg-Stendal und Vorstandsmitglied der GesundheitsAkademie, Forum für sozialökologische Gesundheitspolitik und Lebenskultur e. V.
Die GesundheitsAkademie e.V. ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss von Personen, Initiativen und Institutionen im Gesundheitsbereich in Bielefeld.

 
 
»Wer über den Tellerrand von Gesundheitsförderung blicken möchte, muss dieses Buch lesen und wird dann beim Thema bleiben! Ein hervorragendes Fachbuch.« (www.socialnet.de 2/2011)

»Das Buch ist als orientierende Einführung konzipiert und beschreibt Ansatzpunkte für eine sozial integrierende Kommunalentwicklung und eine solidarische Daseinsvorsoge der Bürger auf Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).« (Ersatzkassenreport Baden-Württemberg, Juni 2011)

 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.