Dr. med. Mabuse Nr. 224 (6/2016)

Schwerpunkt: Gesundheit & Medien

5,00 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 82 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Bestellnummer: 700616
  • ISBN: 9783007006169
  • lieferbar

Blätterbare Leseprobe:

 

 


 

Schwerpunkt: Gesundheit & Medien

- Patentrezept: Medienkompetenz. Ein Weg zur Steigerung der Gesundheitskompetenz (Bernard Braun)
- Sprachbarrieren überwinden. Bildsprache als Mittel der interkulturellen Kommunikation (Christine Dusdal und Andrea Schiff)
- „Jammertäler und Momente der Hoffnung“. Ein Filmprojekt will Depressionen begreifbar machen (Christoph Müller)
- Hilfe für Patienten. „Was hab‘ ich?“ übersetzt Medizinerlatein (Beatrice Brülke)
- Real Humans – echte Menschen? Ein interdisziplinäres Gespräch über Roboter, Pflege und Film (Sabine Wöhlke und Eberhard Wolff)
- Marketing oder Prävention? Online-Präventionskurse auf dem Prüfstand (Viviane Scherenberg)
- Gesundheit und Medien. Bücher zum Weiterlesen

Außerdem:

- Fremdnützige Forschung an nicht-einwilligungsfähigen PatientInnen – Pro: Unverzichtbare Voraussetzung (Gerd Antes) Contra: Schutz für vulnerable Gruppen erhalten (Katrin Grüber)
- Aufbruch zu einer neuen Medizin. Eine Tagung zur Psychoneuroimmunologie (Sven Eisenreich)
- Finanzielle Belastungen steigen. Arzneimittelkosten und Kassenbeiträge beeinflussen die politische Agenda (Wolfgang Wagner)
- Das gesundheitspolitische Lexikon: Nanna Conti (1881–1951) (Anja K. Peters)
- Lachen ist die beste Medizin. Humor im Umgang mit psychisch kranken Menschen (Jonathan Gutmann)
- Ist schneller wirklich besser? Patientennutzen bei beschleunigter Arzneimittelzulassung (Gerd Glaeske)
- Gesundheit anderswo: Kodokushi – einsame Tode. Soziale Isolation und Versuche von lokalen Gegenmaßnahmen in Japan (Nils Dahl)
- Reformziele noch unerreicht. Arbeitsbedingungen und Versorgungsqualität in psychiatrischen Kliniken (Bernard Braun und Peter Brückner-Bozetti)
- Ein „Viertelchen“ Teilhabe. Kommentar zum Bundesteilhabegesetz (Oliver Tolmein)
- Gesundheitsexperten von morgen: Alt und suizidal? Stellenwert des Suizids in der hausärztlichen Betreuung (Nina Lingott)
- Besser reich und gesund als arm und krank (Karin Ceballos Betancur)

Produktfeature: 224 Editorial [52 kb]
Produktfeature: 224 Inhalt [225 kb]
Produktfeature: 224 Literatur Braun [11 kb]
Produktfeature: 224 Literatur Lingott [13 kb]
tracking