Was Hebammen erspüren

Ein leiborientierter Ansatz in Theorie und Praxis

Sabine Dörpinghaus
16,90 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 130 Seiten
  • Auflage: 2
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Bestellnummer: 00141
  • ISBN: 9783940529411
  • lieferbar
Obwohl die Geburtsmedizin auf eine lange Forschungstradition zurückblicken kann und über hoch entwickelte Medizintechnologie verfügt, bleiben bestimmte Situationen für sie unerklärlich. Andererseits nehmen Hebammen bei der Betreuung von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen Dinge wahr, die von Messgeräten nicht erfasst werden. Auf der Grundlage der Leibphänomenologie von Hermann Schmitz entwickelt die Autorin ein theoretisches Fundament für das Spüren und die leibliche Kommunikation zwischen Gebärender und Hebamme. Dieser Ansatz eröffnet einen neuen Zugang für die Handlungsweise von Hebammen. Geburtshilfliche Phänomene lassen sich damit darstellen und begründen. Die besondere "Sprache" der Hebammentätigkeit wird sichtbar.

»Ein wegweisendes Buch!« (Hebammeninfo, 07/10)
 
Sabine Dörpinghaus
Sabine Dörpinghaus, geb. 1966, ist Krankenschwester, Hebamme und Diplom-Pflegewissenschaftlerin. Seit 1993 ist sie in verschiedenen Bereichen der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Gesundheitsfachberufen tätig.
Christiane Rohrbach, geb. 1966, Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie, Dipl.-Pflegewissenschaftlerin, ist seit 1996 als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung beschäftigt.
Beate Schröder, Jahrgang 1961, ist Hebamme, Lehrerin für Hebammenwesen und Diplom-Pflegewissenschaftlerin. Seit 1982 ist sie als Hebamme und seit 1985 als Lehrerin für Hebammenwesen, u. a. als Schulleitung, beschäftigt.

 
tracking