Frauengesundheit, Migration und Kultur in einer globalisierten Welt

Hrsg.: Theda Borde / Matthias David
26,90 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 276 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2008
  • Bestellnummer: 01496
  • ISBN: 9783938304969
  • lieferbar
Globalisierung und Migration erfordern eine differenzierte Beurteilung des Einflusses sozialer und kultureller Faktoren auf die Gesundheit von Frauen.
Die AutorInnen dieses Bandes untersuchen aus interdisziplinärer Sicht Migrationseffekte, die Bedeutung des kulturellen Umfeldes und von Faktoren des soziokulturellen Wandels auf Geschlechterkonzepte, Sexualität, Reproduktion und Wechseljahre.

»Grundlagenliteratur!« (Wir Frauen)

»Das große Engagement der ReferentInnen und der Reichtum eines interprofessionellen Diskurses spiegeln sich in den Beiträgen, die gut lesbar sowie praxis- und handlungsorientiert geschrieben sind. Empfehlenswert für alle Kolleginnen, die sich in diesem immer größer werdenden Arbeitsfeld informieren und weiterbilden wollen.« (Deutsche Hebammen Zeitschrift, 12/2009)

»Empfehlenswert für alle, die sich wissenschaftlich begründete Impulse wünschen.« (Hebamme.ch/Sage-femme.ch, 03/10)

 
Theda Borde
Matthias David, Dr. med., Oberarzt, Studium der Medizin in Berlin, Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, zunächst im Klinikum Berlin-Buch, seit 1991 im Universitätsklinikum Charité, Campus Virchow-Klinikum.
Heribert Kentenich, Prof. Dr. med., Studium der Medizin in Berlin, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Habilitation zum Thema "Psychosomatik der Sterilität" 1989, Past-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe, derzeit Chefarzt der DRK-Frauenklinik in Berlin-Charlottenburg.
Theda Borde, Dipl. Pol., Sozialwissenschaftlerin, FU Berlin Postgraduales Studium Psychosoziale Prävention und Gesundheitsförderung, 1996-1999 Public Health-Forschungsprojekt in der Charité; seit 2010 Rektorin der Alice Salmon Hochschule Berlin.

 
Matthias David
Matthias David, Prof. Dr. med., geb. 1961, ist geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Gynäkologie am Campus Virchow-Klinikum der Berliner Charité und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Versorgungsforschung/Migration, Psychosomatik, Medizingeschichte sowie klinische Arbeiten zur Myomtherapie.
 
tracking