Sichere Geburt?

Eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte der Geburtshilfe

Katja Stahl / Marjorie Tew / Clarissa Schwarz
39,00 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 512 Seiten
  • Auflage: 2
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • Bestellnummer: 01406
  • ISBN: 9783938304068
  • lieferbar

Marjorie Tew, als Statistikerin der Parteinahme unverdächtig, analysiert gründlich, inwieweit die Medikalisierung der Geburt diese tatsächlich sicherer gemacht hat - und kommt zu überraschenden Ergebnissen: Die Betreuung durch ÄrztInnen in Kliniken macht die Geburt eher unsicherer, und alle Vorurteile gegenüber einer Hausgeburt bei einer gesunden Schwangeren werden durch Untersuchungen widerlegt. Ein wichtiges Buch und ein Lehrstück für 'evidence based medicine'!

 

»Die Relevanz dieses epidemiologischen Lehrstücks reicht weit über den geburtshilflichen Bereich hinaus. Tew zeigt eindrücklich auf, mit welchem - nicht nur finanziellen - Kosten als Folge gesundheitspolitischer Fehlentscheidungen zu rechnen ist.« (GfG-Rundbrief Familie, Sept. 2007)

»Eine wissenschaftlich fundierte, detaillierte und interessante Analyse, die dazu beiträgt, die Medikalisierung der Schwangerschaft zu relativieren.« (info-dienst bio-ethik 3/08)

»Dieses umfangreiche Werk ist ein wichtiger Beitrag zum Thema evidenzbasierte Medizin. Für alle an der Geburtshilfe interessierten und gegenüber Alternativen aufgeschlossenen Fachpersonen ist dieses Buch eine hochinteressante Lektüre.« (Die Diakonieschwester, Februar 2008)

 
Katja Stahl

Katja Stahl, geb. 1966, Hebamme, MSc Midwifery, Diplompflegepädagogin, derzeit tätig als freiberufliche Dozentin, Autorin und Hebamme.

 
Marjorie Tew

Marjorie Tew war Statistikerin an der Nottingham University Medical School und ist jetzt im Ruhestand.

 
Clarissa Schwarz

Clarissa Schwarz, MPH, geb. 1952, Gesundheitswissenschaftlerin, Lehrerin und Hebamme, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie der Medizinischen Fakultät der Ottovon-
Guericke-Universität Magdeburg.

 
tracking