Postpartale Erschöpfung: Wenn der Körper nach der Geburt streikt

 
Postpartale Erschöpfung: Wenn der Körper nach der Geburt streikt
Oscar Serrallach
Postpartale Erschöpfung: Wenn der Körper nach der Geburt streikt
Wie Mütter Energie, Gesundheit und seelisches Gleichgewicht zurückgewinnen
22,00 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Postpartale Erschöpfung: Wenn der Körper nach der Geburt streikt
Einbandart: Kartoniert /Broschiert
368 Seiten
VAK Verlags GmbH
2019
 
Bestellnr.: 36743
ISBN: 9783867312196
 
Inhaltsbeschreibung:
Nach der Geburt kann es bei der Mutter zu einem postnatalen Erschöpfungszustand kommen, einem Mangelzustand, der ihr gesamtes physisches und psychisches Befinden betrifft. Phänomene wie das "Mommy Brain" - Vergesslichkeit, Unentschlossenheit, Stimmungsschwankungen - der Baby Blues und andere Symptome führen zu einer geistigen Erschöpfung. Das Heranwachsen des Babys im Mutterbauch beeinträchtigt den Körper substantiell: Im Schnitt schrumpft das Gehirn der Mutter während der Schwangerschaft um 5%, die Plazenta zehrt ihre essentiellen Nährstoffe auf, die sie selbst dringend benötigt, um gesund und zufrieden zu sein. Dieser körperliche und geistige Mangelzustand wird in den meisten Fällen nach der Schwangerschaft nicht ausreichend beseitigt, da er als normale Begleiterscheinung der Geburt eingeschätzt wird, die sich nach einiger Zeit von selbst erledigt. Daher leiden viele Mütter noch lange an den Folgen dieser totalen Erschöpfung - teilweise sogar noch Jahre nach der Geburt - ohne zu wissen, was ihnen fehlt und ohne die Unterstützung und Behandlung, die sie wirklich benötigen. "Postpartale Erschöpfung: Wenn der Körper nach der Geburt streikt" ist das erste Buch zu diesem Thema. Der Autor stellt klar, dass es sich bei der postnatalen Erschöpfung nicht um eine vorübergehende Phase handelt, sondern um einen echten Mangelzustand, der behandelt werden muss. Er legt die Grundursachen offen und hilft Müttern Schritt für Schritt, ihre Energie und Gesundheit auf allen physischen und psychischen Ebenen wieder herzustellen und ihr echtes Selbstgefühl wieder zu erlangen.
 
Mehr Titel aus:
Nach der Geburt kann es bei der Mutter zu einem postnatalen Erschöpfungszustand kommen, einem Mangelzustand, der ihr gesamtes physisches und psychisches Befinden betrifft. Phänomene wie das "Mommy Brain" - Vergesslichkeit, Unentschlossenheit, Stimmungsschwankungen - der Baby Blues und andere Symptome führen zu einer geistigen Erschöpfung. Das Heranwachsen des Babys im Mutterbauch beeinträchtigt den Körper substantiell: Im Schnitt schrumpft das Gehirn der Mutter während der Schwangerschaft um 5%, die Plazenta zehrt ihre essentiellen Nährstoffe auf, die sie selbst dringend benötigt, um gesund und zufrieden zu sein. Dieser körperliche und geistige Mangelzustand wird in den meisten Fällen nach der Schwangerschaft nicht ausreichend beseitigt, da er als normale Begleiterscheinung der Geburt eingeschätzt wird, die sich nach einiger Zeit von selbst erledigt. Daher leiden viele Mütter noch lange an den Folgen dieser totalen Erschöpfung - teilweise sogar noch Jahre nach der Geburt - ohne zu wissen, was ihnen fehlt und ohne die Unterstützung und Behandlung, die sie wirklich benötigen. "Postpartale Erschöpfung: Wenn der Körper nach der Geburt streikt" ist das erste Buch zu diesem Thema. Der Autor stellt klar, dass es sich bei der postnatalen Erschöpfung nicht um eine vorübergehende Phase handelt, sondern um einen echten Mangelzustand, der behandelt werden muss. Er legt die Grundursachen offen und hilft Müttern Schritt für Schritt, ihre Energie und Gesundheit auf allen physischen und psychischen Ebenen wieder herzustellen und ihr echtes Selbstgefühl wieder zu erlangen.
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.