Bens Sonnenblumen

 
Bens Sonnenblumen
Bernadette Schmitt
Andrea Hendrich
Bens Sonnenblumen
Ein Kinderfachbuch zum Thema Trauer
16,95 EUR
lieferbar
Menge Stk.
 
Bens Sonnenblumen
55 Seiten
Mabuse
2018
 
Bestellnr.: 202394
ISBN: 9783863213947
 
Inhaltsbeschreibung:
Familie Wittmann ist eine Familie, wie viele andere: Die Mutter arbeitet als Lehrerin, der Vater betreibt eine kleine Landwirtschaft, die drei Kinder Noah, Ben und Mica besuchen Schule und Kindergarten.
Doch plötzlich ist alles anders. Ben hat einen Fahrradunfall und stirbt am selben Tag im Krankenhaus. Die Familie erlebt ein Wechselbad der Gefühle: Trauer, Schmerz, Einsamkeit und Sehnsucht. Jedes Familienmitglied lebt seine Trauer, jeder kämpft mit eigenen Gefühlen. Zusammen, auch mit Hilfe von außen, beginnen sie Schritte in ein Leben ohne Ben … der immer ein Teil der Familie bleiben wird.

Dieses Buch richtet sich an alle, die Kindern beim Thema „Tod und Trauer in der Familie“ behutsam zur Seite stehen wollen. Mit stimmigen Bildern und Worten aus der Sicht der jüngeren Schwester Mica nimmt es die Gefühle aller Beteiligten ernst, gibt dem Schmerz Raum und begleitet durch die Zeit der Trauer. Im Fachteil werden Freunde und Fachkräfte informiert und ermutigt, die betroffenen Kinder und Familien zu begleiten; mit offenen Augen und Ohren, kleinen Gesten und geduldigem Verständnis.

Blätterbare Leseprobe:


Rezensionen

»Das Besondere an diesem Trauerbuch für alle, die Kinder nach einem Todesfall in der Familie gut begleiten wollen: Es endet nicht mit der Bilderbuch-Geschichte von Familie Wittmann. Im zweiten Teil geben die beiden Autorinnen fachliche Informationen und praktische Hilfestellung, wie Freunde, Erzieher, Lehrer und andere Kindern und Familien in Trauer und Schmerz beistehen können: mit Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen und kleinen Gesten.«
(A. Thomas, KirchenZeitung für das Bistum Aachen, 20.5.2018)

 
Mehr Bücher von Andrea Hendrich:
 
Ähnliche Bücher:
 
Familie Wittmann ist eine Familie, wie viele andere: Die Mutter arbeitet als Lehrerin, der Vater betreibt eine kleine Landwirtschaft, die drei Kinder Noah, Ben und Mica besuchen Schule und Kindergarten.
Doch plötzlich ist alles anders. Ben hat einen Fahrradunfall und stirbt am selben Tag im Krankenhaus. Die Familie erlebt ein Wechselbad der Gefühle: Trauer, Schmerz, Einsamkeit und Sehnsucht. Jedes Familienmitglied lebt seine Trauer, jeder kämpft mit eigenen Gefühlen. Zusammen, auch mit Hilfe von außen, beginnen sie Schritte in ein Leben ohne Ben … der immer ein Teil der Familie bleiben wird.

Dieses Buch richtet sich an alle, die Kindern beim Thema „Tod und Trauer in der Familie“ behutsam zur Seite stehen wollen. Mit stimmigen Bildern und Worten aus der Sicht der jüngeren Schwester Mica nimmt es die Gefühle aller Beteiligten ernst, gibt dem Schmerz Raum und begleitet durch die Zeit der Trauer. Im Fachteil werden Freunde und Fachkräfte informiert und ermutigt, die betroffenen Kinder und Familien zu begleiten; mit offenen Augen und Ohren, kleinen Gesten und geduldigem Verständnis.

Blätterbare Leseprobe:


Rezensionen

»Das Besondere an diesem Trauerbuch für alle, die Kinder nach einem Todesfall in der Familie gut begleiten wollen: Es endet nicht mit der Bilderbuch-Geschichte von Familie Wittmann. Im zweiten Teil geben die beiden Autorinnen fachliche Informationen und praktische Hilfestellung, wie Freunde, Erzieher, Lehrer und andere Kindern und Familien in Trauer und Schmerz beistehen können: mit Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen und kleinen Gesten.«
(A. Thomas, KirchenZeitung für das Bistum Aachen, 20.5.2018)

 
Andrea Hendrich
Andrea Hendrich, geb. 1967, ist Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin und Trainerin für Elterngruppen. Sie blickt auf langjährige Erfahrung an Erziehungsberatungsstellen zurück, seit 2014 unterrichtet sie auch als Dozentin für angehende pädagogische Fachkräfte. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.

 
Bernadette Schmitt
Bernadette Schmitt, geb. 1964, ist Krankenschwester. Sie arbeitete 15 Jahre in der Krankenpflege, davon acht Jahre in der Hauspflege, wo sie ihren persönlichen Schwerpunkt in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender sah. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Hückelhoven und ist als freie Illustratorin tätig.
 
 
»Das Besondere an diesem Trauerbuch für alle, die Kinder nach einem Todesfall in der Familie gut begleiten wollen: Es endet nicht mit der Bilderbuch-Geschichte von Familie Wittmann. Im zweiten Teil geben die beiden Autorinnen fachliche Informationen und praktische Hilfestellung, wie Freunde, Erzieher, Lehrer und andere Kindern und Familien in Trauer und Schmerz beistehen können: mit Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen und kleinen Gesten.«
(A. Thomas, KirchenZeitung für das Bistum Aachen, 20.5.2018)
 
 
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Weitere Informationen finden Sie unter den Versandhinweisen.