Die Theorie des Coolout und ihre Bedeutung für die Pflegeausbildung (E-Book/PDF)

Karin Kersting
31,99 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 301 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Bestellnummer: 202364
  • ISBN: 9783863213640
  • lieferbar
Nach der Erststudie „Coolout in der Pflege" (ISBN: 978-3-940529-99-2) präsentiert dieser Band neue Studien zur beruflichen Situation der PflegepädagogInnen und PraxisanleiterInnen. Diese finden sich ebenso wie Pflegekräfte und Auszubildende in der Pflege mit dem unauflösbaren Widerspruch zwischen Patientenorientierung und ökonomischen Zwängen konfrontiert.
Mit der Metapher der „Bürgerlichen Kälte" wird erklärt, wie sie diesen Widerspruch in ihrem Arbeitsalltag einerseits aushalten können und andererseits damit zur Stabilisierung einer erklärtermaßen normativ inakzeptablen Praxis beitragen: Sie lernen, sich kalt zu machen.
Die Ergebnisse werden im Zusammenhang mit ausgewählten Anleitungs- bzw. didaktischen Konzepten diskutiert. Aus den Schlussfolgerungen leitet die Autorin Vorschläge für eine kritische Pflegedidaktik ab.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Vorwort zu Ursprung, Entwicklung und Fortsetzung
der »Kälte-Studien« bzw. »Coolout-Studien« 11
Einleitung 17
1 Die Coolout-Studien: Forschungsgegenstand – Forschungsmethode – Theorieentwicklung 21
2 Die Praxisanleiter-Studien 81
3 Die Pflegepädagogen-Studien 183
4 Bildung im Medium des Widerspruchs 239
Literatur 287

Karin Kersting

Kersting Karin Karin Kersting ist Krankenschwester, Lehrerin für Pflege, Diplom-Pädagogin und Professorin für Pflegewissenschaft/Pflegeforschung an der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein.

 
tracking