Heal Your Hospital

Studierende für neue Wege der Gesundheitsversorgung

Hrsg.: Interdisziplinäres Autorenteam Witten
24,95 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 245 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Bestellnummer: 202240
  • ISBN: 9783863212407
  • lieferbar
Wie sähe ein Gesundheitssystem aus, in dem der Patient im Mittelpunkt steht? Wie können ihre Beschäftigten die Selbstheilungskräfte effektiver stärken? Welches Vergütungssystem erfasst die Qualität medizinischer (Be-)Handlung am besten?
Diese und andere Fragen diskutierten Studierende der Universität Witten/Herdecke zwei Semester lang im Rahmen eines interdisziplinären „Studium fundamentale“ und haben ihre Ergebnisse in diesem Buch zusammengefasst. Es macht deutlich, wie kritisch und kreativ manche Gesundheits-„Profis“ von morgen über ihr Berufsfeld denken. Auch wenn vielleicht nicht alle Visionen Wirklichkeit werden – die Autoren werfen Schlaglichter auf die Zukunft des Gesundheitswesens.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1. Einleitung

2. Das Individuum in einer individualisierten Medizin
(Levka Dahmen geb. Meier)

2.1. Der ganzheitliche Blick auf Patienten

2.2. Was versteht man unter „individualisierter“ Medizin?

2.3. Psychische und soziale Faktoren

2.4. Chancen und Risiken

2.5. Eine integrative und individualisierte Medizin schaffen!

3. Fit als Patient
(Claudia Schlösser)

3.1. Partizipative Entscheidungsfindung

3.2. Gesundheitskompetenz

3.3. Informationsquelle Internet

3.4. Patienteninformationen

3.5. Die Websites „Was hab ich?“ und „Medicatrix“

3.6. Patienteninformationen bekannter machen und ausbauen!

4. Die Arbeitskrise im Gesundheitswesen
(Sebastian Beltz, Matthias Thamm)

4.1. Der Arbeitsalltag eines Assistenzarztes

4.2. Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

4.3. Überlastung und Burn-out

4.4. Arbeitsbelastung bei Ärzten

4.5. Arbeitsbelastung bei Pflegenden

4.6. Entscheidungs- und Steuerungskompetenzen überdenken!

5. Vertrauen durch Interaktion
(Ruth Kania)

5.1. Arbeitsauftrag Blutentnahme

5.2. Der Prozess einer Blutentnahme

5.3. Fehler können tödlich sein

5.4. Schnittstellen im Krankenhaus

5.5. Die Bedeutung der Kommunikation für Organisationen

5.6. Kommunikation verbessern!

6. Vom Kranken- zum Gesundheitshaus – ist so etwas möglich?
(Johanna Werner, Julian Grah, Matthias Thamm)

6.1. Die Organisation Krankenhaus im Umbruch

6.2. Modernisierung als schöpferischer Akt der Beteiligten

6.3. Ein menschengemäßes Krankenhaus – das Beispiel Klinik Havelhöhe in Berlin

7. Streifzug durch das Gesundheitssystem
(Moritz Völker)

7.1. Die Gesetzliche Krankenversicherung

7.2. Was ist schon Solidarität? Kopfpauschale versus Bürgerversicherung

7.3. Der stationäre Sektor

7.4. Der ambulante Sektor

7.5. Solidarität ist mehr als nur ein Wort

8. Wege in die Integrierte Versorgung
(Moritz Völker, Sören Schulz)

8.1. Was ist Integrierte Versorgung?

8.2. Integrierte Versorgung am Beispiel „Gesundes Kinzigtal“

8.3. Prävention lohnt sich

9. Qualität – eine Frage der Perspektive
(Sören Schulz)

9.1. Der Qualitätsbegriff in der Medizin

9.2. Qualitätsindikatoren

9.3. Daten(ein)fluss

9.4. Qualitätsberichte – Datenfriedhof oder Entscheidungsgrundlage?

9.5. Die Zukunft der Qualitätsmessung

9.6. Chancen und Risiken einer qualitätsabhängigen Vergütung

10. Gesundheit gemeinsam gestalten
(Sebastian Beltz)

Die Autoren

»Wenn Studierende der Medizin sich Gedanken um die Zukunft des Krankenhauses machen, sollte jeder im Gesundheitswesen hellhörig werden. Ich habe schon viele Vorlesungen vor angehenden Ärzten gehalten, aber nie war die Offenheit, die Diskussion und die Begeisterungsfähigkeit so groß wie in Witten. Der frische Blick und ein Menschenbild, das den Namen verdient, machen dieses Buch zu einer Fundgrube für die Frage: Was wollen wir?« (Eckhardt von Hirschhausen)

»Ein interessantes Projekt im Buchformat.« (B. Hucke, Ergotherapie und Rehabilitation 6/2017)

»Das vorliegende Buch ist bemerkenswert: [...] [Die Autoren] hinterfragen das Bisherige, regen den Leser zum Nachdenken und zur Positionierung an und stellen Ideen zum Um- und Neudenken vor, die sie zum Schluss des Buches in elf Thesen zusammenfassen, ohne der Versuchung zu erliegen, vorschnelle Lösungen zu präsentieren. Das zeugt von fachlicher Kompetenz und von professioneller Bescheidenheit.« (F. Störkel, GMS Journal for Medical Education 2018, Vol. 35/1)

 
Interdisziplinäres Autorenteam Witten
Das interdisziplinäre Autorenteam Witten besteht aus Studierenden der Humanmedizin, der Philosophie sowie der Politik- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke.
 
Druckfähiges Cover Herunterladen
tracking