Landärztliche Medizin

Erfahrungen mit einem Wahlfach in der ärztlichen Ausbildung

Hrsg.: Eva Jansen / Patricia Hänel / Markus Herrmann
19,95 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 111 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Bestellnummer: 202246
  • ISBN: 9783863212469
  • lieferbar
Das Institut für Allgemeinmedizin der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg entwickelte als Pilotprojekt ein Zwei-Wochenend-Programm zum Thema Landärztliche Medizin. Die Begegnung und der Austausch von Studierenden mit LandärztInnen und anderen relevanten Akteuren werden in dieser Essaysammlung umfassend und facettenreich dargelegt und reflektiert.
Der Band gibt konkrete Anregungen für die Gestaltung von Seminaren in Landärztlicher Medizin, aber auch für die Curriculumsentwicklung des Medizinstudiums.

„Viele Ängste sind weg, Ängste davor, dass ich überfordert sein könnte, aber die Gespräche mit Ärzten und unterein-
ander haben gezeigt, dass es nicht unmöglich ist, ein guter Landarzt zu werden.“ (Wahlfach-Teilnehmer)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
von E. Jansen

Teil I: Hintergründe des Wahlfachs

1. Sieben Linden als Seminarort
von O. Normann

2. Die studentische Motivation zur Teilnahme
von J. Lorenz

3. Die Rolle der Universitäten – ein internationaler Aufriss
von K. Schönauer

Teil II: Formelle und finanzielle Rahmenbedingungen

4. Die Finanzierung der landärztlichen Praxis
von F. Lüllwitz

5. Möglichkeiten der Niederlassung auf dem Land
von S. Greiner-Bohl

Teil III: Praktische Kompetenzen

6. Fragetechniken im klinischen Gespräch
von K. Ibing

7. Zur Wirkung empathischer Kommunikation
von U. Schwarz

8. Einführung in die Manuelle Medizin
von L. Bergmann

Teil IV: Umgang mit der Arbeitsbelastung

9. Film-Review „At the doctor’s side“
von M. Gumprecht

10. Landarzt – und wo bleibt die Lebensqualität?
von K. Ziegeler

11. Work-Life-Balance von LandärztInnen
von A. Palm

Teil V: Die Gestaltung der Landarztpraxis

12. Dimensionen der Prävention
von A. Bretschneider

13. Zwei Ärztinnen – ein Ort – zwei Praxisformen
von F. Voß

14. Die Berufsausübungsgemeinschaft als Perspektive?
von C. Praast

Teil VI: Evaluation

15. Auswertung der Abschlussfragebögen
von L. Knoche

16. Fürs Leben reichen zwei Stunden pro Woche nicht
von P. Hänel

Nachwort
von M. Herrmann

Eva Jansen
Dr. Patricia Hänel, Ärztin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeinmedizin. Ihre Schwerpunkte sind ärztliche Kommunikation und Arbeitsmotivation.
p.haenel@medizin-konzepte.de

 
Patricia Hänel
Patricia Hänel
Dr. Patricia Hänel, Ärztin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeinmedizin. Ihre Schwerpunkte sind ärztliche Kommunikation und Arbeitsmotivation.
p.haenel@medizin-konzepte.de

Markus Herrmann
Prof. Dr. med. Markus Herrmann, MPH, M.A., Arzt für Allgemeinmedizin, Studium der Humanmedizin, Soziologie und Gesundheitswissenschaften ist Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und allgemeinmedizinischer Vertreter der European Rural and Isolated Practitioners Association für Deutschland.
markus.herrman@med.ovgu.de

Eva Jansen
Dr. des. Eva Jansen, Ethnologin, entwickelte die Idee zu diesem Band und leitete die Bearbeitung und Zusammenstellung der Beiträge. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf medizinischer Unterversorgung, Migration und Komplementärmedizin.
eva.jansen@ethnologie.lmu.de

 
Markus Herrmann
Markus Herrmann, Dr. med., MPH, M. A., Studium der Humanmedizin, Soziologie und Gesundheitswissenschaften/Public Health, Facharzt für Allgemeinmedizin, Psychotherapeut und Psychoanalytiker, ist Professor für Allgemeinmedizin und Direktor des Institut für Allgemeinmedizin der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und tätig in eigener kassenärztlicher Praxis in Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen bei der ÄrztIn-PatientIn- Kommunikation, Professionsentwicklung, Leitlinienentwicklung, Versorgungsforschung in der Allgemeinmedizin und Medizinsoziologie, mit dem Schwerpunkt qualitativ empirischer Methoden. Als Gastwissenschaftler erhielt er international Einblick in verschiedene Systeme der Primärversorgung (Brasilien, Kanada, Australien, Neuseeland).

 
Druckfähiges Cover Herunterladen
tracking