Wege kritischen Denkens in der Pflege

Festschrift für Ulrike Greb

Hrsg.: Sabine Balzer / Kirsten Barre / Benjamin Kühme / Wolfgang von Gahlen-Hoops
29,95 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 228 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2018
  • Bestellnummer: 202408
  • ISBN: 9783863214081
  • lieferbar
Ulrike Greb hat wie wenige andere WissenschaftlerInnen kritisches Denken in der Pflege vertreten, besonders in den Disziplinen Erziehungswissenschaft, Lehrerbildung, Pflegewissenschaft und Pflegedidaktik. Viele ihrer Weggefährten kommen in dieser Festschrift anlässlich ihrer Emeritierung nun mit Beiträgen zu Wort, die zeigen, wie facettenreich das kritische Denken in der Pflege ist.
Inhaltlich stellt der Band verschiedene Themen des aktuellen Pflegediskurses vor, wie zum Beispiel Pflegemanagement, Techniknutzung, Care-Berufe im gesellschaftlichen Kontext und pflegerisches Handeln. Außerdem werden pflegedidaktische Probleme in Hochschule und Schule dargestellt.

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Erster Teil: Wege kritischen Denkens im zeitgenössischen pflegewissenschaftlichen Diskurs

Heiner Friesacher
Kritische Pflegewissenschaft in Deutschland

Benjamin Kühme
Patientenwege kritisch denken ? Implikationen für das Pflegemanagement

Jonas Hänel
Das Andere des Diskurses: erkenntniskritische Annäherungen an das Pflegerische bei Ulrike Greb

Manfred Hülsken-Giesler & Dominic Depner
Demokratische Techniknutzung in der Pflege, oder: Kann die Pflege Mikropolitik?

Hartmut Remmers
Anmerkungen zum ‚Schicksal‘ von Care-Berufen im Kontext gesellschaftlicher Erosionskrisen

Wolfgang von Gahlen-Hoops
Transparenz des Unzeigbaren – ein Essay über das pflegerische Handeln.

Zweiter Teil: Wege kritischen Denkens im zeitgenössischen erziehungswissenschaftlichen Diskurs Pflege & Gesundheit – zwischen Hochschule und Schule

Roswitha Ertl-Schmuck
Konstellatives Denken im pflegedidaktischen Hochschulkontext – eine Skizze

Kirsten Barre
Narzissmus, Abwehr und Entfremdung im Seminarraum – Assoziationen zu Gefühlen im Pädagogischen

Karl–Heinz Sahmel
Brauchen wir eine ,,Kritik-Kompetenz‘‘?

Wolfgang von Gahlen-Hoops
Berufliche Didaktik Gesundheit & Pflege: Entwicklung der Lehrerpersönlichkeit durch videografische Verfahren

Sabine Balzer
Collagen in der Pflege und deren Bedeutung für die Pflegedidaktik

»Ein wertvolles Buch für alle, die sich tiefergehend und mit hohen akademischen Ansprüchen dem kritischen Denken in der Pflege widmen wollen.« (Impu!se 102/2019)

»Ein gutes Buch, wichtig für die pflegewissenschaftliche und pflegedidaktische Diskussion.« (Prof. Dr. H. Brandenburg, Pflegewissenschaft 1/2-2019)

 
Sabine Balzer
Sabine Balzer arbeitet als Schulleiterin der Berufsfachschulen für Gesundheits- und Krankenpflege und Krankenpflegehilfe am kbo-Inn-Salzach-Klinikum.

 
Kirsten Barre
Kirsten Barre ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehre im Dualen Bachelor-Studiengang Pflege im Department Pflege und Management der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg.

 
Benjamin Kühme
Benjamin Kühme ist Professor für Pflegewissenschaft an der Hochschule Osnabrück und leitet dort den Bachelor-Studiengang Pflege dual. Zu seinen Lehrschwerpunkten gehören Pflegewissenschaft und Pflegebildung.

 
Wolfgang von Gahlen-Hoops
Wolfgang von Gahlen-Hoops ist Professor für Gesundheit und Pflege mit dem Schwerpunkt berufliche Didaktik an der Hochschule Neubrandenburg und verantwortlich für den Studiengang Berufspädagogik für Gesundheitsfachberufe.
 
Druckfähiges Cover Herunterladen
tracking