Generationenbeziehungen und kulturspezifische Pflege

Herausforderungen am Beispiel türkischstämmiger Familien

Hasan Gençel
34,95 €
  • Verlag: Mabuse
  • Umfang: 255 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • Bestellnummer: 202530
  • ISBN: 9783863215309
  • vorgemerkt, erscheint 3. Quartal 2020
Die erste Generation türkischer Migranten in Deutschland hat heute überwiegend das Rentenalter erreicht. In naher Zukunft wird für diese Gruppe nicht nur die berufliche Gesundheits- und Pflegeunterstützung immer wichtiger, sondern auch die Hilfe durch Angehörige. Denn derzeit können die Pflegeeinrichtungen keine flächendeckenden und kulturspezifischen Angebote für diese Zielgruppe anbieten, sodass die Fürsorge der eigenen Kinder essentiell ist.
In dieser gerontologischen Studie charakterisiert und beschreibt Hasan Gençel die Beziehung der erwachsenen Kinder im mittleren Alter (zweite türkische Migrantengeneration) zu ihren Eltern und die daraus resultierenden Verantwortlichkeiten für die jüngere Generation.

Hasan Gençel
Hasan Gençel, Dr. phil., geb. 1978, studierte Maschinenbau, Lehramt und Management und promovierte am Institut für Gerontologie und demografische Entwicklung an der Tiroler Landesuniversität (UMIT). Er ist derzeit als Lehrer und Abteilungsleiter an einer Berufsschule in Nürnberg tätig. Des Weiteren war er mehrjährig als Referent in der Lehrerfortbildung aktiv.
 
Druckfähiges Cover Herunterladen
tracking